Mit 56 Mercedes-Benz eCitaro

ESWE und Daimler starten E-Bus-Projekt

Foto: Daimler

Die ersten drei vollelektrischen Stadtbusse des Typs Mercedes-Benz eCitaro als Solobusse wurden an die ESWE Verkehrsgesellschaft mbH (kurz ESWE Verkehr) in Wiesbaden übergeben.

Die Fahrzeuge sind Teil des Großauftrags über 56 bestellte Einheiten des batteriebetriebenen Stadtbusses, der in Mannheim serienmäßig seit rund einem Jahr produziert wird. Nach einem langen und aufwendigen Ausschreibungsprozess hatte die ESWE Daimler den Zuschlag erteilt für ein Komplettsystem inklusive Ladeinfrastruktur und der Anbindung an das Betriebshofmanagementsystem. Wir berichteten hier und hier.

Bei der offiziellen Fahrzeugpräsentation vor Politikern, Pressevertretern, ESWE-Mitarbeitern und interessierten Bürgern hat Till Oberwörder, Leiter Daimler Buses, die besondere Bedeutung für Wiesbaden und Daimler Buses bei dem gemeinsamen Pilotprojekt hervorgehoben: "Jede Auslieferung unseres vollelektrischen eCitaro ist ein weiterer Schritt in Richtung eines nach¬haltigen und emissionsfreien ÖPNV. Unsere E-Busse prägen damit nicht nur den derzeitigen Mobilitätswandel mit, sondern sorgen gleichzeitig für die Erhöhung der Lebensqualität in Städten. Gleichzeitig freuen wir uns, dass ESWE Verkehr sukzessive ihren Fuhrpark auf Elektromobilität von Daimler Buses umstellt – das ist ein großer Vertrauensbeweis für unseren elektrisch angetriebenen eCitaro und unser Gesamtsystem E-Mobilität." Bisher und auch bis auf weiteres ist das Projekt in Wiesbaden ein Solitär für Daimler.

Auch Brennstoffzellen-Busse im Plan

Der Auslieferplan über 56 Mercedes eCitaro als Solobusse sieht vor, dass dieses Jahr noch sieben weitere Einheiten an ESWE Verkehr geliefert werden. Die übrigen Fahrzeuge sind für 2020 eingeplant, darunter auch die ersten Gelenkbusse mit innovativen Festkörperbatterien, die besonders robust und haltbar sein sollen. Mit dieser Elektrobusoffensive verfolgen ESWE Verkehr und die Stadt Wiesbaden das ehrgeizige Ziel, als erste Stadt Deutschlands die Vision vom emissionsfreien Nahverkehr zu verwirklichen. Das Beratungsteam von Daimler Buses eMobility-Consulting unterstützt ESWE bei der Umrüstung des Fuhrparks auf Elektromobilität. Neben reinen Batteriebussen wird ESWE Verkehr gemeinsam mit Frankfurt und Mainz auch Wasserstoffbusse von ebe Europe testen und langfristig auch Mercedes eCitaro mit einer kleinen Brennstoffzelle als Rangeextender in den Fuhrpark aufnehmen.

Die Auslieferung der vollelektrischen Mercedes-Benz eCitaro seien laut Hersteller ein Beleg für die Umsetzung der Zielsetzung von Daimler Trucks & Buses, bis zum Jahr 2039 in den Triademärkten Europa, Japan und NAFTA nur noch Neufahrzeuge anzubieten, die im Fahrbetrieb ("tank-to-wheel") CO2-neutral sind. Laut ESWE Verkehr kommt der Strom für die Elektrobusflotte weitgehend aus erneuerbaren Energien.

Aktuelle Fragen LNG/LPG (Unterschied) Warum LNG statt LPG? Tageskontrollblätter Können die Lenk- und Ruhezeiten über Tageskontrollblätter aufgezeichnet werden?
Praxissymposium
Praxis-symposium/DEKRA Lausitzring 7. und 8. Mai 2020, DEKRA Lausitzring

Jetzt anmelden!

Betriebsstoffliste 2020
Element_Teaser_BL_2020 Mehr als 2.500 Produkteinträge

Immer auf dem neuesten Stand: Die DEKRA Betriebsstoffliste 2020

Kostenloser Newsletter
Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.