Schließen

Messelogistiker in der Corona-Krise

Normal-Szenario ab Mai 2021

BGT Foto: BTG Messespedition

Messelogistiker wie BTG aus Augsburg sind besonders von der Corona-Krise betroffen, die sie schon seit Anfang Februar beschäftigt. Eine Normalisierung der Geschäfte lässt noch lange auf sich warten.

Viele Dienstleistungs- und Industriebranchen stehen still oder haben ihre Aktivitäten erheblich eingeschränkt. Ganz besonders hart getroffen hat es den Veranstaltungsbereich und damit auch deren Logistikpartner, die teilweise schon im Februar die ersten Absagen kassierten.

Eine Welle von Absagen

So geschehen beim Augsburger Messelogistiker BTG aus Langweid am Lech. Geschäftsführer Christoph Rauch war Ende Januar und Anfang Februar selbst noch in China sowie in Singapur unterwegs und hat dort die ersten Folgen der Corona-Pandemie miterlebt: „Das hat alles erst langsam begonnen und hat dann eine große Dynamik entwickelt.“ China, Korea, Taiwan – die Welle von Messe-Absagen nahm in Asien ihren Lauf und rollte dann westwärts nach Europa. „Der erste große Knall hier war die Absage der Messe Mobile Congress in Barcelona und des Genfer Automobilsalons“, sagt er.

Pro Jahr bei 600 bis 700 Messen aktiv

In normalen Jahren bearbeiten die BTG-Mitarbeiter weltweit 600 bis 700 Messen um, etwa für Kunden aus den Bereichen Maschinen- und Anlagenbau, Wehrtechnik, Medizinprodukte oder Luft- und Raumfahrt. Die Abholung der Ausstellungsgüter und des Standbaumaterials, Inlandstransporte, Verzollung, Gestellung von Hebegeräten, Leergutein- und auslagerung, die Retoure aller Exponate und Arbeitsmittel, auch die permanente Ausfuhr in andere Länder bei einem Verkauf übernimmt BTG dabei für seine Kunden. Den reinen Standbau übernehmen andere.

Mehr als deprimierend war es daher für die Mitarbeiter, im März fast jeden Tag das Ergebnis ihrer oft mehrmonatigen Planungsarbeit dahinschmelzen zu sehen, als Kunden reihenweise die Messeaufträge absagten oder verschoben.

Auftragsbücher sind leer

In den Kalendern steht für die nächsten Wochen – nichts. Die Auftragslage beträgt derzeit null. „Die Absagen von Messen und anderen Großveranstaltungen reichen grundsätzlich bis in den August, nicht nur in Deutschland“, sagt Rauch. Seit April sind seine Mitarbeiter in Kurzarbeit, eine Notbesetzung hält in der Firmenzentrale die Stellung. Auch im Mai und in den Folgemonaten, so schätzt Rauch die Lage ein, wird sich an der Situation nichts ändern. Zumindest seien inzwischen die Messegesellschaften im Gespräch mit den Kommunen, um einen Wiedereinstieg in das Geschäft nach dem 31. August zu planen, dem Stichtag des Bundes für die Aufhebung des Verbots von Großveranstaltungen mit mehr als 1.000 Teilnehmern. „Schließlich kann man eine Messe sehr wohl von einem Konzert unterscheiden, beim Teilnehmermanagement spielt auch eine Rolle, ob es ein Konzert oder ein Bierzelt ist. Das hilft dabei, entsprechende Konzepte zu entwickeln“.

BGT Foto: BTG Messespedition
BTG-Geschäftsführer Christoph Rauch würde sich über einen Neustart zum Jahresende freuen.

Um die Zeit zu überbrücken, hält er das Kurzarbeitergeld für sinnvoll. „Die Hilfen der Bundesregierung gehen in die richtige Richtung, auch wenn wir im ersten Wurf nicht von allem betroffen waren, etwa was die Besicherung von Krediten anbelangt.“ Generell, so seine Einschätzung, falle man als mittelständisches Unternehmen oft aus dem Raster – große Konzerne würden allein wegen der Anzahl der Mitarbeiter als Systemrelevant gelten und maximal unterstützt, kleinen Firmen werde auch dezidiert weitergeholfen. Mittelständler wie BTG seien aber in der Regel gesund und auch liquide und bräuchten daher kein staatliches Kreditprogramm. „Was für meine Mitarbeiter gut wäre: Die meisten haben in den vergangenen Jahren sich Immobilen gekauft – die Einräumung von tilgungsfreien Zeiträumen ist daher eine gute Idee, sollte aber auch über drei Monate hinaus verlängert werden.“

Normalzustand erst wieder ab Mai 2021?

Wann die Messelogistik den Neustart machen kann? Geschäftsführer Rauch würde sich natürlich darüber freuen, wenn zum Jahresende, spätestens aber zum neuen Jahr der Messebetrieb wieder läuft. Der Weltverband der Messelogistiker IELA – BTG zählt zu seinen Gründern und Christoph Rauch sitzt im Vorstand – gehe aktuell davon aus, dass es in 2020 zu wenigen kleineren Veranstaltungen kommt. Der Weltmesseverband ufi geht von einem back-to-normal Szenario im Mai 2021 aus. Bis dahin, so der Messeexperte, müssten noch zahlreiche Unklarheiten aus dem Weg geräumt werden, etwa die Einreisebeschränkungen der Länder. „Wir glauben auf jeden Fall an das Medium Messe“, sagt Rauch.

Kleines Trostpflaster: Auch in der Krise profitiert BTG von seinen guten Kundenkontakten. Kunden aus China haben derzeit auf Maskenproduktion umgesattelt und fragen bei BTG nach europäischen Kontakten für Rohstoffe wie Vlies an – der Messelogistiker hilft jetzt also bei der Beschaffung. Die Masken werden nach Europa geliefert. „Mit einem Fahrzeug, das sonst für den Transport von Goldbarren dient, haben wir die Masken dann für unsere Kunden von Frankfurt nach München transportiert – in der Krise ist so einiges anders“.

Unsere Experten
Jan Bergrath Jan Bergrath Journalist
Experte für Flottenmanagement und angewandte Mobilitätsangebote Rolf Lübke Flottenmanagement und Mobilitätsangebote
Aktuelle Fragen Arbeitszeit: Anfahrt zum Stellplatz Ist die Anfahrt zum Lkw-Stellplatz Arbeitszeit? Digitacho (Nachrüstpflicht) Gibt es eine Digitaltacho-Nachrüstpflicht für alte Lkw? Ziffer 95 und Überführungsfahrten Brauche ich die Ziffer 95 für Überführungsfahrten?
Diesel-Dieter am Nürburgring
Element Teaser Marginal TGP Aktionspakete und Gewinnchancen zum TGP

Jetzt sichern!

FERNFAHRER Reporter App
Element Teaser Reporter App Die Foto-Community für Fahrer und Lkw-Fans

Jetzt App für iOS oder Android herunterladen!

Betriebsstoffliste 2020
Element_Teaser_BL_2020 Mehr als 2.500 Produkteinträge

Immer auf dem neuesten Stand: Die DEKRA Betriebsstoffliste 2020

Kostenloser Newsletter
eurotransport Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

Who is Who
Who is Who Nutzfahrzeuge 2019 WHO IS WHO Nutzfahrzeuge

Alle Hersteller, Zulieferer und Dienstleister für Nutzfahrzeugflotten.

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.