Schließen
IMMER BESTENS INFORMIERT
"Für uns ist es unheimlich wichtig, schnellstmöglich über neue Entwicklungen am Markt informiert zu werden. Auf die Newsletter von Eurotransport zu verzichten, wäre gleichbedeutend mit einem Blindflug."
Kai-Jörg Bode, Geschäftsführer Spedition Bode, Reinfeld

Die wichtigsten Meldungen aus Logistik und Management – kostenlos dreimal pro Woche frei Haus – erhalten Sie hier:

Marken
Themen
Artikel
Häufige Fragen
Videos
Who is Who
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Medtrasol 4.0: Vier Logistiker kooperieren

Neues Transportnetz für Pharmalogistik

Foto: sdecoret

Vier Pharmalogistiker haben sich zu dem neuen Netzwerk Medtrasol 4.0 zusammengeschlossen. Zu den Kernkompetenzen des neuen Netzwerks zählen temperaturgeführte, nach GDP zertifizierte Landtransporte innerhalb Deutschlands und Europas.

03.09.2018 Ilona Jüngst

Gründungsmitglieder des neuen Netzwerks sind die Unternehmen Kaiser & Schmoll (Kassel), Koch International Pharmalogistik (Osnabrück), Hans Löwe (Kassel) und Unitax-Pharmalogistik (Berlin). Sie haben einer gemeinsamen Mitteilung zufolge an bundesweit 15 Standorten täglich bis zu 130 Spezial-Lkw für Kunden aus der Pharmaindustrie im Einsatz. Die Vorläuferin von Medtrasol 4.0, die Medtrasol, wurde 2013 als Transportnetz für die B. Braun AG in Melsungen gegründet. Heute zählen der Mitteilung zufolge außer B. Braun zahlreiche weitere Pharmaunternehmen zu den Kunden des neuen Netzwerks. Zentrale und Hauptumschlagpunkt der Medtrasol 4.0 befinden sich in Melsungen/Malsfeld südlich von Kassel.

Temperaturgeführte Transporte und Beschaffungslogistik

Alle Unternehmen sind nach der Qualitätsmanagementnorm DIN EN ISO 9001:2015, der Umweltmanagementnorm ISO 14001 und der Good Distribution Practice (GDP) zertifiziert sind. Dokumentiert wird die Qualität zusätzlich durch Lieferantenqualifizierungen und Auditierungen durch verschiedene Pharmaunternehmen; erst kürzlich konnte ein Audit des Pharmaunternehmens Teva erfolgreich abgeschlossen werden. Für Pharma- und Medizinprodukte bieten die vier Unternehmen temperaturgeführte Transporte in den Bereichen ambient (15 bis 25 °C), kühl (2 bis 8° C) und bis zu -20 °C an. Neben temperaturgeführten Transporten und der Distribution von Arzneimitteln, Rohstoffen und Packmitteln umfasst das Angebot Beschaffungslogistik für die Pharmaproduktion, Last-Mile-Auslieferungen, Kundenretouren sowie die Lagerung von Arzneimitteln, Gefahrgut, Gefahrstoffen und Betäubungsmitteln (BtM).

Serialisierung in Arbeit

„In Medtrasol 4.0 bündeln wir nicht nur unsere Kompetenzen und jahrzehntelange Erfahrung, sondern realisieren gemeinsam die Digitalisierung unserer Prozesse, nicht zuletzt in den Bereichen Lager und Herstellung“, sagt Unitax-Geschäftsführer André Reich, der bei Medtrasol 4.0 unter anderem den Vertrieb und das Marketing verantwortet. „So werden wir ab Februar 2019 auch die Auflagen für die Serialisierung und Aggregation verschreibungspflichtiger Arzneimittel umsetzen, die viel digitales Know-how erfordern.“

Neben den eigenen, GDP- und GMP-zertifizierten Umschlagplätzen der Gesellschafter in Berlin, Brandenburg, Kassel, Nürnberg und Osnabrück fahren die Medtrasol-4.0-Unternehmen qualifizierte Pharma-Hubs der MedSL Medical Service und Logistik im Rahmen einer strategischen Partnerschaft an. In Stuttgart und Ulm unterstützt Teva als Preferred Logistics Service Provider das Netzwerk mit einer eigenen, GDP-zertifizierten Pharma-Fahrzeugflotte. Darüber hinaus plant nach Angaben des neuen Netzwerks Teva, Pharmasendungen in das Netzwerk einzuspeisen.

Unsere Experten
Jan Bergrath, Experte für Fahrerthemen Jan Bergrath Journalist
Carsten Nallinger Carsten Nallinger Lkw-Navigation
Kostenloser Newsletter
eurotransport.de Webshop
WhatsApp-Newsletter