Schließen

McKinsey-Studie

Same-day Delivery hat Wachstumspotenzial

Frau, Mädchen, Notebook, Computer Foto: Fotolia

Der Markt für Same-day Delivery, sprich die Zustellung von Waren an den Kunden am Tag der Bestellung, hat laut einer Studie der Unternehmensberatung McKinsey in Westeuropa ein großes Wachstumspotenzial.

Demnach dürfte dieser Markt bis 2020 auf ein Volumen von drei Milliarden Euro anwachsen, was 15 Prozent des Umsatzes mit Standardpaketen ausmache. Zurzeit liege der Umsatz mit Same-day delivery bei weniger als einem Prozent des Standardpaketmarktes.

Von den mehr als 1.000 für die Studie befragten Konsumenten können sich mehr als die Hälfte vorstellen, für Same-day Delivery einen Aufpreis zu zahlen. Bei einem Einkaufswert von 59 Euro ist laut McKinsey jeder zweite Kunde bereit für eine taggleiche Zustellung sechs bis sieben Euro zu bezahlen. Das normale Paketporto von 3,50 bis 4,50 Euro wäre für mehr als 70 Prozent akzeptabel. Die Mehrkosten für die taggleiche Lieferung sollten jedoch nicht mehr als etwa zehn Prozent des Einkaufswerts betragen.

Erfolgsfaktoren für Same-day Delivery

Um Same-day Delivery zum Erfolg zu machen, müssen laut Studie drei Bedingungen erfüllt sein. Zum einen sei die Produktverfügbarkeit sehr wichtig. Insbesondere für reine Online-Händler gelte deshalb, dass sie sich ein Netz mit lokalen Lagern aufbauen müssten. Alternativ könne auch eine regionale Verfügbarkeit von Produkten ausreichen, wenn Händler genügend Volumen generierten, um häufige Fahrten zwischen Lager und Stadtzentren lohnenswert zu machen.

Des Weiteren ist laut McKinsey Transparenz wichtig für den Same-day Delivery-Handel. Händler müssten zuverlässig angeben können, ob das gewünschte Produkt verfügbar ist und zudem Logistikunternehmen in Echtzeit darüber informieren, wo und wann die Lieferung abgeholt werden kann. Nicht zuletzt sei auch die schnelle Kommissionierung und Verpackung mitentscheidend für den Erfolg. Händler müssten erheblich investieren, um Vorlaufzeiten zu reduzieren und taggleiche Bestellungen bevorzugt abzuwickeln.

Unsere Experten
Jan Bergrath, Experte für Fahrerthemen Jan Bergrath Journalist
Carsten Nallinger Carsten Nallinger Lkw-Navigation
Aktuelle Fragen Ziffer 95 und Überführungsfahrten Brauche ich die Ziffer 95 für Überführungsfahrten? LNG/LPG (Unterschied) Warum LNG statt LPG? Schuhpflicht Als Berufskraftfahrer barfuß am Steuer - erlaubt oder nicht?
FERNFAHRER Reporter App
Element Teaser Reporter App Die Foto-Community für Fahrer und Lkw-Fans

Jetzt App für iOS oder Android herunterladen!

Betriebsstoffliste 2020
Element_Teaser_BL_2020 Mehr als 2.500 Produkteinträge

Immer auf dem neuesten Stand: Die DEKRA Betriebsstoffliste 2020

Kostenloser Newsletter
eurotransport Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

Who is Who
Who is Who Nutzfahrzeuge 2019 WHO IS WHO Nutzfahrzeuge

Alle Hersteller, Zulieferer und Dienstleister für Nutzfahrzeugflotten.

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.