Schließen

Maxx Intermodal Systems firmiert um

Als Rhenus Intermodal Systems weiter wachsen

Foto: Rhenus

Die 100-prozentige Rhenus-Tochter Maxx Intermodal Systems, Spezialist für weltweite Containerlogistik, firmiert ab sofort unter dem Namen Rhenus Intermodal Systems.

Mit der Umbenennung der einzelnen Unternehmen in den Ländern wurde zunächst Ende 2016 in Russland begonnen. Später wurde dieser Schritt in Belgien, der Türkei und Deutschland ebenfalls vorgenommen. Zuletzt wurde der Containerspezialist Anfang Januar in Kasachstan umfirmiert.

"Als Maxx Intermodal Systems vor elf Jahren zur Rhenus kam, war dieser Name im Markt bereits etabliert. Durch das starke Wachstum der Rhenus-Gruppe in den vergangenen Jahren insbesondere in Indien, China und Südostasien, hat die Marke Rhenus in Regionen, in denen auch Maxx aktiv ist, an Bekanntheit gewonnen. Mit der Namensänderung zeigen wir unseren Kunden, dass wir zur Rhenus-Gruppe gehören", erläutert Martin De Sterck, Geschäftsführer der Rhenus Intermodal Systems, die Umfirmierung. Ziel sei es, die Multimodalität der Geschäfte von Rhenus weiter auszubauen.

Unsere Experten
Jan Bergrath, Experte für Fahrerthemen Jan Bergrath Journalist
Carsten Nallinger Carsten Nallinger Lkw-Navigation
Aktuelle Fragen Digitacho und Geschwindigkeit über 90 km/h Ab wann werden Geschwindigkeiten über 90 km/h aufgezeichnet? Digitacho: Lenkzeit und Bereitschaft Warum fängt meine Lenkzeit nach dem Abladen wieder bei null an? Warentransit Schweiz Gibt es für den Transitverkehr durch die Schweiz für bestimmte Waren Beschränkungen?
Kostenloser Newsletter
Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

eurotransport.de Webshop
Web Shop Content Teaser Der neue Webshop für die, die es bringen.

Truckliteratur, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.

WhatsApp-Newsletter
Whatsapp Logo Nachrichten direkt aufs Smartphone

eurotransport.de bietet jetzt einen kostenlosen WhatsApp-Newsletter.