Schließen

Mautausweitung in Deutschland 2024 Bequem unterwegs mit der UTA One® next

Mauterweiterung Foto: UTA Edenred
Anzeige

Der Mautexperte UTA Edenred steht seinen Kunden auch beim Thema Mauterweiterung auf Fahrzeuge über 3,5 Tonnen als kompetenter Partner zur Seite.

Zum 1. Juli 2024 wird die Maut in Deutschland auf Fahrzeuge mit mehr als 3,5 Tonnen technisch zulässiger Gesamtmasse (tzGm) ausgeweitet. Fahrzeugkombinationen sind nur mautpflichtig, wenn die tzGm des Zugfahrzeugs über 3,5 Tonnen liegt. Die Erhöhung betrifft Fahrzeuge, die für den gewerblichen Güterverkehr bestimmt sind oder dafür verwendet werden. Handwerkerfahrzeuge unter 7,5 Tonnen sind von der Mautpflicht befreit; die entsprechende Meldung von Fahrzeugen ist hier möglich. Auch für emissionsfreie Fahrzeuge fällt bis zum 31. Dezember 2025 keine Mautgebühr an. Ab dem 1. Januar 2026 zahlen sie einen um 75 Prozent reduzierten Mautteilsatz.

Emissionsfreie Fahrzeug mit einer tzGm von bis zu 4,25 Tonnen sind sogar dauerhaft von der Maut befreit.

Beitrag zum Ausbau der Verkehrsinfrastruktur

Die Mautausweitung setzt Vorgaben der EU im Rahmen der Eurovignetten-Richtlinie und des sogenannten Wegekostengutachtens des Bundesministeriums für Digitales und Verkehr um. Die Lkw-Maut soll sich zukünftig an den steigenden Kosten für Bau, Betrieb, Erhalt und Ausbau der Verkehrswege orientieren und zur Finanzierung der Verkehrsinfrastruktur beitragen. Die Maut setzt sich aus Anteilen für Infrastrukturkosten, Lärmbelastung, verursachte Luftverschmutzung und seit dem 01. Dezember 2023 zusätzlich aus CO2-Emissionskosten zusammen. Sie hängen von der CO2-Emissionsklasse des Fahrzeuges, der Gewichtsklasse und ab 18 Tonnen zulässigem Gesamtgewicht auch von der Achsanzahl sowie von der Schadstoffklasse ab. Details finden sich hier.

UTA One® next bietet optimalen Komfort

Mit der On-Board Unit (OBU) UTA One® next hat UTA Edenred eine moderne Mautlösung für den European Electronic Toll Service (EETS) auf den Markt gebracht. Diese ist auch auf die im Juli anstehende Mautausweitung auf Fahrzeuge über 3,5 Tonnen vorbereitet und bietet optimalen Komfort. Die Box lässt sich mit dem Smartphone steuern und ist mit dem neuesten 4G-Mobilfunkstandard kompatibel. Die Kosten werden übersichtlich zugeordnet, inklusive detaillierter monatlicher Abrechnungen je Box und Fahrzeug. Der feste Einbau der Mautbox schützt vor Installations- und Bedienfehlern, wodurch Strafen vermieden werden können. Die UTA One® next überzeugt durch ein kleines Boxdesign und lässt sich so besonders platzsparend anbringen.

(Selbstverständlich kann auch die Vorgänger-OBU der UTA One® next, die UTA One®, im Rahmen der Ausweitung der deutschen Maut eingesetzt werden.)

Aktuell 17 Mautkontexte in 15 Ländern

Internationale Fahrten sind mit der UTA One® next ohne großen Aufwand möglich, sofern die Mautkontexte im UTA Service Center aktiviert sind. Die OBU erfasst freigeschaltete Mautkontexte respektive deren Strecken automatisch, was Zeit spart. Die UTA One next deckt europaweit aktuell 17 Mautkontexte in 15 Ländern ab. Dazu gehören Belgien (inklusive Liefkenshoektunnel), Bulgarien, Dänemark (Brücken und Fähren), Deutschland, Frankreich, Italien (inkl. Fähren der Reederei Caronte), Norwegen (inklusive Fähren, Brücken, Tunnel und Autobahnen), Ungarn, Österreich, Polen (A4, Katowice-Krakau und e-Toll Streckennetz), Portugal, Schweden (Brücken und Fähren), Schweiz inklusive Liechtenstein und Spanien. Weitere Länder, wie Slowakei, Slowenien, Kroatien und Tschechien folgen. Mehr Informationen zur UTA One next gibt es hier.

Unsere Experten
Jan Bergrath Jan Bergrath Journalist
Carsten Nallinger Carsten Nallinger Lkw-Navigation
Aktuelle Fragen Arbeitszeit: Anfahrt zum Stellplatz Ist die Anfahrt zum Lkw-Stellplatz Arbeitszeit? Digitacho (Nachrüstpflicht) Gibt es eine Digitaltacho-Nachrüstpflicht für alte Lkw? Ziffer 95 und Überführungsfahrten Brauche ich die Ziffer 95 für Überführungsfahrten?
Betriebsstoffliste 2023
Mehr als 2.500 Produkteinträge

Immer auf dem neuesten Stand: Die DEKRA Betriebsstoffliste 2023

Kostenloser Newsletter
eurotransport Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

Who is Who
Who is Who Nutzfahrzeuge 2019 WHO IS WHO Nutzfahrzeuge

Alle Hersteller, Zulieferer und Dienstleister für Nutzfahrzeugflotten.

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.