Marken
Themen
Artikel
Häufige Fragen
Videos
Who is Who
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Maut

Preise für Stückgut steigen

Berlin Toll Collect, Autobahn, Mautbrücke Foto: Toll Collect

IDS Logistik zur Maut: Preise für Stückgut steigen
 
Die Kosten für Stückgut steigen aufgrund der ausgeweiteten Maut um 1,9 Prozent. Davon geht zumindest IDS Logistik aus. Grund für diese Annahme ist eine Kostensimulation, bei der rund 2.800 Nahverkehrstouren unter die Lupe genommen wurden.

23.07.2015 Susanne Spotz

"Eine Kostenerhöhung von 1,9 Prozent kann von den Transportunternehmen nicht getragen werden", erklärt IDS-Geschäftsführer Dr. Michael Bargl.Die Transportbranche sei schon durch Mindenstlohn und Fahrermangel belastet. Die Kosten  der erweiterten Maut könne sie nicht alleine stemmen.

Seit 1. Juli zahlen Spediteure für Lkw mit einem zulässigen Gesamtgewicht von mehr als zwölf Tonnen auf weiteren 1.100 Kilometern Bundesstraßen Maut.

Ab 1. Oktober fallen zudem Gebühren für Fahrzeuge ab 7,5 Tonnen an – die Gewichtsklasse, die insbesonders Stückgut-Transporteure betrifft.

Im Nahverkehr belaufen sich die durchschnittlichen Mautkosten bei IDS derzeit für alle Fahrzeugtypen auf 125 Euro je Tour und Monat. Diesen Betrag auf Vor- und Nachlauf umgerechnet, ergebe den künftigen Kostenanstieg. "Um eine Weitergabe der staatlichen Maut in Form einer Preiserhöhung werden wir nicht umhin kommen", erklärt Bargl.

Neues Heft
FF 09 2018 Titel
Heft 09 / 2018 4. August 2018 Heftinhalt anzeigen Jetzt kaufen
Unsere Experten
Carsten Nallinger Carsten Nallinger Lkw-Navigation
Portrait von Thomas Pirke Thomas Pirke Verkehrspsychologe
Kostenloser Newsletter
eurotransport.de Webshop
WhatsApp-Newsletter