Maut

Gegner blockieren Tiroler Inntalautobahn

Vignetten, Protest Foto: Boblenz, Montage: Mannchen

Aus Protest gegen eine Ausweitung der Mautkontrollen im österreichischen Grenzgebiet haben rund 3.000 Demonstranten am Sonntag die Inntalautobahn blockiert. Die Polizei sperrte die A12 von der bayerischen Grenze in Kiefersfelden bis nach Kufstein bis zum Mittag komplett für den Verkehr.

Rund 3.000 Menschen demonstrierten

Auf bayerischer Seite gingen rund 1.000 Demonstranten auf der Autobahn spazieren, darunter der Rosenheimer Landrat Josef Neiderhell. Der CSU-Politiker sagte: "Die Kundgebung ist eine gute Gelegenheit, gemeinsam mit den österreichischen Demonstranten zu zeigen, dass die Mautflüchtlinge unsere Dörfer auf beiden Seiten überschwemmen werden." In Kufstein protestierten rund 2.000 Menschen gegen den Start der Mautkontrollen.

Zwischen Kiefersfelden und Kufstein gilt Mautpflicht

Österreich hatte auf dem sechs Kilometer langen Teilstück von der Grenze bis nach Kufstein bisher auf Kontrollen verzichtet. Von der Mautfreiheit hatten vor allem bayerische Wintersportler auf ihrem Weg in die Tiroler Skigebiete profitiert. Seit Sonntag nun müssen Autofahrer 120 Euro zahlen, wenn sie ohne "Pickerl" erwischt werden.

Die Anrainer in Tirol und an der bayerischen Grenze befürchten jetzt mehr Durchgangsverkehr in ihren Dörfern. Die österreichische Bundesverkehrsministerin Doris Bures (SPÖ) hatte die Bitten aus Tirol und Bayern abgelehnt, das Autobahnstück bis Ende 2014 mautfrei zu lassen.

Unsere Experten
Harry Binhammer, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Harry Binhammer Fachanwalt für Arbeitsrecht
Götz Bopp, unser Experte für Sozialvorschriften im Straßenverkehr (Lenk- und Ruhezeiten) Götz Bopp Sozialvorschriften und Güterverkehr
Aktuelle Fragen Telefonieren am Steuer Ist es strafbar, wenn ich am Steuer Gebäck in Form eines Smartphones an mein Ohr halte? Ladungssicherung Was sind die häufigsten Fehler bei der Ladungssicherung? Fahrverbot Was hat sich durch die Umstellung des Verkehrszentralregisters in das Fahreignungsregister geändert?
Kostenloser Newsletter
Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

eurotransport.de Webshop
Web Shop Content Teaser Der neue Webshop für die, die es bringen.

Truckliteratur, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.

WhatsApp-Newsletter
Whatsapp Logo Nachrichten direkt aufs Smartphone

eurotransport.de bietet jetzt einen kostenlosen WhatsApp-Newsletter.