Marken
Themen
Artikel
Häufige Fragen
Videos
Who is Who
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

MAN liefert Doppeldecker nach Australien

38 Busse zum Markteinstieg

Foto: MAN

Verkehrte Welt in Down Under: In Sydney fahren seit Kurzem 38 neue Doppeldecker-Busse auf Basis des MAN Niederflur-Chassis A95. Damit gelingt MAN Truck & Bus der Einstieg in das Segment der Stadtbus-Doppeldecker in Australien.

20.02.2018 Thorsten Wagner

Nicht nur in Berlin gibt es die "großen Gelben": Seit Ende letzten Jahres verkehren 38 leuchtend gelbe MAN Doppeldecker-Busse zwischen dem Geschäftszentrum Sydneys und Northern Beaches – und damit auf der neuen B-Line.

Diese verbindet derzeit die Wynyard Railway Station mit Mona Vale, soll aber noch dieses Jahr bis nach Newport ausgebaut werden.

Ausbau der Marktpräsenz

Penske Commercial Vehicles, Vertriebspartner von MAN Truck & Bus in Australien und Neuseeland, hat die MAN Doppeldeckerbusse auf dem A95 Niederflurchassis (Nachfolger des A34) an Transport for New South Wales geliefert. "Nach diversen erfolgreichen Projekten mit dem MAN A95 Chassis in Singapur und Hongkong bauen wir unsere Marktpräsenz damit weiter aus und freuen uns, mit diesem Projekt nun auch den Einstieg in das Stadtbus-Doppeldecker-Segment in Australien geschafft zu haben", sagt Christian Schuf, Head of Sales & Product Bus MAN Truck & Bus Asia Pacific. "Um auch weiterhin den diversen Marktanforderungen gerecht zu werden, ist das A95 Chassis seit Anfang des Jahres nun auch in der Abgasversion Euro 6c verfügbar", hebt er zudem hervor. Seit 2010 gilt in Australien die Abgasnorm ADR80/03, die in etwa der Euro 5 Norm entspricht. Die Regierung prüft derzeit aber auch die Einführung der Euro 6-Werte.

Platz für bis zu 100 Fahrgäste

Die Niederflurbus-Fahrgestelle des Typs MAN A95 für Transport for New South Wales – Betreiber der B-Line – werden von einem 320 PS (235 kW) starken Sechszylinder-Dieselmotor D20 angetrieben, der über Euro 5 Abgasqualität verfügt und mit dem ZF EcoLife Automatikgetriebe kombiniert ist. Dank der niedrigen Einstiegshöhe an beiden Außenschwingtüren und der Kneeling-Funktion, mit deren Hilfe die Fahrzeugseite abgesenkt werden kann, steigen bis zu 100 Fahrgäste (davon können 87 sitzen) bequem ein und aus. Auf großen Bildschirmen erhalten sie in Echtzeit Informationen zu Ankunftszeiten und geplanten Stopps. Für die Sicherheit von Fahrgästen und Fahrer sorgen unter anderem das elektronische Bremssystem EBS, das elektronische Stabilitätsprogramm ESP und der Überrollschutz ROP. Der Aufbau der zwölf Meter langen und 4,20 Meter hohen Fahrzeuge stammt von dem malaysischen Aufbauhersteller Gemilang, mit dem MAN schon seit 2010 in Sachen Doppeldecker zusammenarbeitet. Bisher wurden bereits 300 ähnliche Fahrzeuge auf A95 gebaut, zumeist für Singapur und Hongkong.

Neues Heft
FF 09 2018 Titel
Heft 09 / 2018 4. August 2018 Heftinhalt anzeigen Jetzt kaufen
Kostenloser Newsletter
eurotransport.de Webshop
WhatsApp-Newsletter