Schließen

Logistikunternehmen besonders betroffen

Corona lässt Zahlungsmoral sinken

Rechnung Werkstatt Foto: Thomas Kueppers

Nach Angaben des Informationsdienstleisters Crifbürgel ist die Zahlungsmoral von Unternehmen angesichts der Corona-Pandemie stark gesunken. Das Insolvenzrisiko steigt damit für viele.

Crifbürgel hat nach eigenen Angaben das Zahlungsverhalten von circa 450.000 Unternehmen analysiert und festgestellt, dass Unternehmen in der Corona-Krise länger auf die Begleichung ihrer Rechnungen warten müssen. Demnach werden überfällige Rechnungen in Deutschland derzeit mit einem Verzug von rund 34,4 Tagen. Im Januar 2020 lag der durchschnittliche Zahlungsverzug noch bei 26,4 Tagen.

Schuldner schonen eigene Liquidität

"Ab Mitte April hat sich das Zahlungsverhalten der Unternehmen dramatisch verschlechtert. Wir beobachten derzeit vermehrt ein liquiditätsschonendes Verhalten seitens der Firmen", sagt Dr. Frank Schlein, Geschäftsführer von Crifbürgel.

Nach Angaben von Crifbürgel werden durch Nicht- oder Spätzahlern die Rechnungen derzeit erst nach durchschnittlich 60 Tagen bezahlt. Aus der Analyse der Branchen wird deutlich, dass Unternehmen aus der Logistik aktuell vermehrt von Zahlungsproblemen betroffen sind. Derzeit zahlen 29,3 Prozent der Unternehmen die Rechnungen nicht oder nur verspätet. Aber auch im Gastgewerbe (24,9 Prozent Nicht bzw. Spätzahlerquote) ist die Zahlungsmoral eingebrochen.

"Für die Unternehmen bedeutet das Verhalten, dass sie mehr als doppelt so lange auf ihr Geld warten müssen, als ursprünglich einkalkuliert. Damit werden sie unfreiwillig zum Kreditgeber ihrer Kunden", sagt Schlein.

Dieses Verhalten gehe oft zulasten der mittelständischen und kleingewerblichen Betriebe, denen ein Liquiditätsmangel entsteht und die dadurch selbst in eine wirtschaftliche Schieflage geraten können. „Bereits jetzt steht fest, dass angesichts der Corona-Krise nach zehn Jahren Rückgang bei den Firmeninsolvenzen 2020 wieder deutlich mehr Firmen in Deutschland in die Pleite rutschen werden“, teilt der Informationsdienstleister mit.

Unsere Experten
Harry Binhammer, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Harry Binhammer Fachanwalt für Arbeitsrecht
Rechtsanwalt Matthias Pfitzenmaier Matthias Pfitzenmaier Fachanwalt für Verkehrsrecht
Aktuelle Fragen Bullenfänger illegal? Sind Bullenfänger in Deutschland erlaubt? Arbeitszeit: Anfahrt zum Stellplatz Ist die Anfahrt zum Lkw-Stellplatz Arbeitszeit? Digitacho: Bereitschaft trotz Ladezeit Chef droht mit Abmahnung, wenn wir den Fahrtenschreiber beim Abladen nicht auf Bereitschaft stellen.
Diesel-Dieter in der FERNFAHRER-Druckerei
Diesel-Dieter in der FERNFAHRER-Druckerei Aktionsangebot + Gewinnchance

Jetzt sichern!

Fotoalbum XXL
Element Teaser Fotoalbum XXL Die schönsten Trucks in einem Heft

Jetzt portofrei direkt bestellen!

Betriebsstoffliste 2020
Element_Teaser_BL_2020 Mehr als 2.500 Produkteinträge

Immer auf dem neuesten Stand: Die DEKRA Betriebsstoffliste 2020

Kostenloser Newsletter
eurotransport Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

Who is Who
Who is Who Nutzfahrzeuge 2019 WHO IS WHO Nutzfahrzeuge

Alle Hersteller, Zulieferer und Dienstleister für Nutzfahrzeugflotten.

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.