Schließen

Logistikplattform Fourkites kommt

100 Millionen für den Marktstart

Foto: Volvo Trucks

Die Logistikplattform Fourkites will die Lieferkette nun auch in Europa in Echtzeit sichtbar machen und drängt in den Markt. Volvo investiert in die IT-Lösung.

Das 2013 in Chicago (USA) gegründete Unternehmen, das auf Transparenz und Echtzeit-Lösungen in der Supply Chain spezialisiert ist, hat in einer Finanzierungsrunde 100 Millionen US-Dollar (rund 84,6 Millionen Euro) eingesammelt. Damit will der nach eigenen Angaben Marktführer unter den Echtzeit-Plattformen für Supply-Chain-Visibility nun auch den europäischen Markt aufmischen. Die US-Amerikaner treten damit in direkte Konkurrenz zu Sennder, dem derzeit wertvollsten Start-up in Europa.

Fourkites will Barrieren in der Supply Chain durchbrechen

„Diese Finanzierungsrunde, die auf ein Jahr mit Rekordwachstum für Fourkites folgt, bestätigt unsere Vision, die Barrieren der heutigen Lieferketten zu durchbrechen – zwischen Transport, Lagern, Geschäften und siloartigen Technologiesystemen“, erklärt Mathew Elenjickal, Gründer und CEO von Fourkites. Zusammen mit seinen neuen Investoren sei Fourkites nun bereit, eine umfassendere Vision für die Zukunft digitaler Lieferketten voranzutreiben: die physischen und digitalen Welten von Lagern, Geschäften und Transport mit Echtzeitdaten und maschinellem Lernen zu verbinden.

Volvo ist unter den Geldgebern von Fourkites

„Echtzeit-Transparenz wird ein Eckpfeiler für die Lieferketten der Zukunft sein“, erklärt Dan Tram, Investment Director der Volvo Group Venture Capital. Dabei hat er eine klare Vorstellung, wohin die Reise geht: „Wir freuen uns, in Fourkites zu investieren, als Teil unserer Vision, neue Lösungen auf den Markt zu bringen, den nachhaltigen Transport zu verbessern und das Ökosystem der nächsten Generation von vernetzten Lkw und Verladern aufzubauen.“ Wobei sich Volvo mit diesem Schritt auch in Sachen Digitallösungen klar gegen den ebenfalls aus Schweden kommenden Wettbewerber Scania positioniert, der sein Geld in den Fourkites-Konkurrenten Sennder gesteckt hat.

450.000 Spediteure setzen auf Fourkites

Das bisherige Wachstum von Fourkites kann sich sehen lassen: Die Logistikplattform verfolgt täglich mehr als eine Million Sendungen, mit einem Wachstum von mehr als 120 Prozent im Vorjahresvergleich 2019. Außerdem haben die US-Amerikaner bereits 450.000 Spediteure in 176 Ländern angeschlossen, die in den Bereichenr Straße, Schiene, See, Luft und Kurier unterwegs sind. Seitens der Verlader sind unter anderem Firmen wie Henkel, The Dow Chemical Company, Kimberly-Clark, Eastman Chemical, Meijer, Petsmart, The Michaels Companies, Land O’Lakes, Coca-Cola, AB Inbev, Constellation Brands und 3M Kunden des IT-Dienstleisters.

Unsere Experten
Carsten Nallinger Carsten Nallinger Lkw-Navigation
David Keil, Berater und Projektmanager Logistiksoftware und Telematiksysteme David Keil Berater Logistiksoftware und Telematiksysteme
Aktuelle Fragen Digitacho (Nachrüstpflicht) Gibt es eine Digitaltacho-Nachrüstpflicht für alte Lkw? Fahrerkarte (falsche Daten nach Auswurf) Meine Fahrerkarte zeigt nach dem Auswurf während der Fahrt falsche Werte an. Was tun? Digitacho und Geschwindigkeit über 90 km/h Ab wann werden Geschwindigkeiten über 90 km/h aufgezeichnet?
Betriebsstoffliste 2021
Element_Teaser_BL_2020 Mehr als 2.500 Produkteinträge

Immer auf dem neuesten Stand: Die DEKRA Betriebsstoffliste 2021

Leserwahl 2021
Leserwahl 2021 Letzte Chance Preise im Wert von 100.000 Euro zu gewinnen!

Hauptgewinn: IVECO Daily Hi-Matic Natural Power!

trans aktuell-Symposien 2021
trans aktuell-Symposien 2021 Infos & Anmeldung

Alle Termine, Themen und Gastgeber für 2021 auf einen Blick

Kostenloser Newsletter
eurotransport Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

Who is Who
Who is Who Nutzfahrzeuge 2019 WHO IS WHO Nutzfahrzeuge

Alle Hersteller, Zulieferer und Dienstleister für Nutzfahrzeugflotten.

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.