Schließen

Logistikatlas Hessen

Grundlagen schaffen

Foto: Fotolia, Montage Götz Mannchen

Hessen nimmt dank seiner geographisch zentralen Lage für die Logistikbranche eine Sonderstellung ein. Darum haben sich Hochschulen des Landes zusammengetan, um den Logistikatlas Hessen zu entwickeln.

Wie die Hochschule Fulda mitteilt – insgesamt arbeiten an dem Projekt die fünf staatlichen hessischen Hochschulen für angewandte Wissenschaften sowie die Hochschule für Gestaltung zusammen – ist das Ziel des Atlas, Entscheidern von öffentlichen Institutionen, Handel, Industrie, Logistikdienstleistern und Verbänden nötige Informationen für Logistik-Projekte bereitzustellen. Dafür benötigen die Akteure demnach eine Vielzahl von unterschiedlichen Daten. Dazu zählen laut der Hochschule Fulda ortsbezogene Nachfragemengen, Verkehrsflussdaten oder infrastrukturelle Kapazitäten. Teilweise seien diese Daten ausreichend detailliert vorhanden, beispielsweise der Verkehrsfluss auf Autobahnen. Ein großer Teil der restlichen Daten sei jedoch entweder nicht existent, oder zumindest nicht ohne weiteres verfügbar. Der Logistikatlas Hessen soll nun diese Lücke schließen.

Ein erstes Teilprojekt habe das Konsortium bereits abgeschlossen. In einer empirischen Untersuchung habe man den Bedarf an logistischen Daten und damit die Notwendigkeit eines solchen Logistikatlas ermittelt. Dazu habe man in 44 Interviews potenzielle Nutzer des Werks befragt. "Dass Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aller hessischen Hochschulen für angewandte Wissenschaften in Darmstadt, Frankfurt, Friedberg, Fulda und Wiesbaden mit ihren guten Beziehungen zu Akteuren im Logistikbereich an dem Projekt mitarbeiteten, gewährleistet die flächendeckende Erhebung für das gesamte Bundesland", sagt Prof. Dr. Kai-Oliver Schocke von der Frankfurt University of Applied Sciences. "So können wir nicht nur Daten für einzelne Regionen bereitstellen, sondern hessenweit, und zwar in dem Detaillierungsgrad und mit dem Raumbezug, der für eine zielgerichtete Entscheidung notwendig ist."

Unsere Experten
Jan Bergrath, Experte für Fahrerthemen Jan Bergrath Journalist
Carsten Nallinger Carsten Nallinger Lkw-Navigation
Aktuelle Fragen Digitacho und Geschwindigkeit über 90 km/h Ab wann werden Geschwindigkeiten über 90 km/h aufgezeichnet? Digitacho: Lenkzeit und Bereitschaft Warum fängt meine Lenkzeit nach dem Abladen wieder bei null an? Warentransit Schweiz Gibt es für den Transitverkehr durch die Schweiz für bestimmte Waren Beschränkungen?
Leserwahl
WERKSTATT aktuell Leserwahl 19 WERKSTATT aktuell Leserwahl

Stimmen Sie ab und sichern Sie sich einen der attraktiven Preise. Teilnahmeschluss: 4. Juni 2019

Tire Fleet Day
The Tire Hier geht´s zur Anmeldung

Der Event für Hersteller, Händler und Flottenmanager

Kostenloser Newsletter
Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

Who is Who 2018
WiW Nutzfahrzeuge 2018 WHO IS WHO Nutzfahrzeuge

Alle Hersteller, Zulieferer und Dienstleister für Nutzfahrzeugflotten.

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.

WhatsApp-Newsletter
Whatsapp Logo Nachrichten direkt aufs Smartphone

eurotransport.de bietet jetzt einen kostenlosen WhatsApp-Newsletter.