Schließen

Messe „transport logistic“ China

"Neue Seidenstraße" steigert Warentransporte

transport logistic China Foto: Messe München

Logistik 4.0 und die „Neue Seidenstraße“ waren die dominierenden Themen auf der transport logistic China 2018, die jetzt in Shanghai zu Ende gegangen ist.

Teilnehmer aus der ganzen Welt haben dort ihre Produkte und Dienstleistungen präsentiert. Deutschland, die Tschechische Republik, Italien, Spanien, Lettland, Malaysia sowie Litauen waren zudem mit offiziellen Länder-Pavillons vertreten. 

Es war die mittlerweile achte transport logistic China, die als führende Branchenmesse in den Bereichen Logistik, Mobilität, IT und Supply Chain Management in Asien gilt: "Das konstante Wachstum dieser Messe spiegelt den enormen Bedarf an Spitzen-Technologie und innovativen Lösungen im chinesischen Logistikmarkt wider. Die transport logistic China bietet Entscheidungsträgern eine Plattform, um sich auszutauschen und Geschäftsbeziehungen auszubauen. Zugleich werden hier qualitativ hochwertige Entwicklungen der Logistikbranche gefördert", erklärt Gerhard Gerritzen, Mitglied der Geschäftsführung der Messe München.

Um den Bedürfnissen der Markenwerbung vieler Technologielogistikunternehmen gerecht zu werden und die Brancheninteraktion zu stärken, hat die transport logistic China den neuen "Intelligent Logistics Innovation Pavilion" als Offline-Plattform für die Produktdarstellung intelligenter Logistik und Technologiekommunikation ins Leben gerufen.

"Neue Seidenstraße"

Chinas großes Projekt "Neue Seidenstraße" hat ein geschätztes Investitionsvolumen von rund einer Billion Euro. "Die 'Neue Seidenstraße' wird die Anzahl der Waren, die von China gen Westen sowie jene, die innerhalb des Landes selbst transportiert werden müssen, signifikant steigern", erklärt Thomas Lindy Sorensen, CEO bei Schenker China.

Zeitgleich bietet die begleitende Messe "PeriLog (perishable logistics) – fresh logistics Asia" Direkt-Lösungen für Anbieter von Frischwaren in den Bereichen Vorab-Beschaffung, Qualitätskontrolle, Lagerhaltung, Kühlung, Transport und Verkauf unter Beachtung der Kühlkette sowie der Verarbeitung von gekochten Speisen an.

Konferenzprogramme behandeln Trendthemen

Die transport logistic China hat in diesem Jahr mehr als 40 begleitende Veranstaltungen umfasst, die unter anderem folgende aktuelle Entwicklungsthemen abdeckten: intelligente Logistik, Blockchain, Logistik 4.0, Chemielogistik, Vertrieb von Frischwaren in Städten, Kühlkettenlogistik, Luftfracht, "Neue Seidenstraße", intermodaler Verkehr und Produktion sowie die gesamte Brandbreite der Logistikindustrie.

Die nächste transport logistic China wird vom 16. bis 18. Juni 2020 stattfinden.

Unsere Experten
Jan Bergrath, Experte für Fahrerthemen Jan Bergrath Journalist
Carsten Nallinger Carsten Nallinger Lkw-Navigation
Aktuelle Fragen Digitacho und Geschwindigkeit über 90 km/h Ab wann werden Geschwindigkeiten über 90 km/h aufgezeichnet? Digitacho: Lenkzeit und Bereitschaft Warum fängt meine Lenkzeit nach dem Abladen wieder bei null an? Warentransit Schweiz Gibt es für den Transitverkehr durch die Schweiz für bestimmte Waren Beschränkungen?
Kostenloser Newsletter
Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

eurotransport.de Webshop
Web Shop Content Teaser Der neue Webshop für die, die es bringen.

Truckliteratur, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.

WhatsApp-Newsletter
Whatsapp Logo Nachrichten direkt aufs Smartphone

eurotransport.de bietet jetzt einen kostenlosen WhatsApp-Newsletter.