Lkw-Simulator auf Reisen

Fahrer testen Multimedia-Funktionen

Daimler Trucks: Lkw-Fahrer testen neue digitale Fahrzeugsysteme in mobilem Simulator

Daimler Trucks: Truck drivers test new digital vehicle systems in mobile simulator Foto: Daimler AG - Global Communicatio

Der Lkw-Hersteller Daimler begibt sich mit einem mobilen Simulator auf Reisen etwa zu Autobahnraststätten. Darin sollen Lkw-Fahrer künftige Multimedia-Systeme und Funktionen erproben und bewerten. Diese Aussagen sollen dann in die Entwicklungsarbeit einfließen.

Entwicklungsingenieure von Daimler Trucks begeben sich erstmals mit einem mobilen Fahrzeugsimulator auf die Reise zu Fahrzeuganwender. Im Simulator können Lkw-Fahrer laut Daimler Prototypen künftiger digitaler Bedienmenüs sowie neue App-Angebote testen. Der Simulator bildet dazu die Systeme des neuen Mercedes-Benz Actros ab. Die Rückmeldung der Tester soll direkt in die weitere Entwicklungsarbeit bei Daimler Trucks einfließen.

Simulator im Fond einer Mercedes V-Klasse

Der Simulator befindet sich im Fond einer Mercedes-Benz V-Klasse. Die Entwickler von Daimler Trucks machen im Juli auf Autobahnrastplätzen entlang zentraler Verkehrsachsen im Raum Stuttgart Halt. Der mobile Simulator ermöglicht den Daimler-Experten, die Fahrer in ihrem gewohnten Arbeitsumfeld anzutreffen. Dies soll zum einen belastbarere Testergebnisse gewährleisten, und zum anderen die Entwickler in die Lage versetzen, in kurzer Zeit mehr Lkw-Fahrer für die Untersuchungen zu gewinnen. Positives Feedback der Lkw-Fahrer nach ersten Probeläufen Dr. Christian Ballarin, Leiter Advanced Engineering Daimler Trucks für Fahrerassistenzsysteme, autonomes Fahren und Konnektivität bei Daimler Trucks erklärt: „Das Feedback der Lkw-Fahrer nach ersten Probeläufen ist sehr positiv. Die Fahrer freuen sich, dass wir sie aktiv in die Weiterentwicklung der Bedien-Systeme, die sie tagtäglich in ihrem Berufsalltag verwenden, einbeziehen.“

Lkw-Fahrer tragen 3D-Brille

Untersuchung der Anwenderfreundlichkeit der Menüführung Die Lkw-Fahrer tragen während des Tests eine spezielle 3D-Brille, in welcher sie das Lkw-Cockpit samt Fahrsituationen virtuell sehen. Zusätzlich halten die Fahrer das dazugehörige Lkw-Multifunktionslenkrad physisch in Händen. Lenkrad und 3D-Simulation sind miteinander gekoppelt. In diesem ersten Schritt der neuen Testreihe untersuchen die Daimler-Ingenieure hauptsächlich die Anwenderfreundlichkeit der Menüführung in künftigen Cockpit-Bildschirmen sowie die Akzeptanz des Portfolios unterschiedlicher Apps bei den Lkw-Fahrern.

Auswahl der Teilnehmer per Zufall

Auswahl der Teilnehmer erfolgt per Zufall Zwei Experten von Daimler Trucks sind während der Tests im mobilen Simulator mit dabei und beobachten und protokollieren die Reaktionen und Aussagen der Lkw-Fahrer. Zusätzlich zeichnen Sensoren die Bewegungen der Fahrer auf, was weitere Rückschlüsse auf die Nutzerfreundlichkeit der Systeme zulasse. Ein Test dauert nach Angaben des Lkw-Herstellers rund 20 Minuten. Die Auswahl der Teilnehmer erfolge rein zufällig vor Ort. Die Tests seien anonym.

Unsere Experten
Jan Bergrath, Experte für Fahrerthemen Jan Bergrath Journalist
Harry Binhammer, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Harry Binhammer Fachanwalt für Arbeitsrecht
Aktuelle Fragen Ziffer 95 und Überführungsfahrten Brauche ich die Ziffer 95 für Überführungsfahrten? Weiterbildung Kann man Module doppelt belegen und andere dafür weglassen? LNG/LPG (Unterschied) Warum LNG statt LPG?
FERNFAHRER Reporter App
Element Teaser Reporter App Die Foto-Community für Fahrer und Lkw-Fans

Jetzt App für iOS oder Android herunterladen!

Betriebsstoffliste 2020
Element_Teaser_BL_2020 Mehr als 2.500 Produkteinträge

Immer auf dem neuesten Stand: Die DEKRA Betriebsstoffliste 2020

Kostenloser Newsletter
eurotransport Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.