Schließen

Lidl Schweiz und Krummen Kerzers

Hanse Globe für LNG-Projekt

Foto: Lidl Schweiz, Logistikinitiative Hamburg

Die Logistikinitiative Hamburg hat Lidl Schweiz und seinen Transportdienstleister Krummen Kerzers mit ihrem Hanse Globe 2019 ausgezeichnet. Einen Sonderpreis erhielt Pakadoo.

Die Auszeichnung erhielten der Lebensmitteldiscounter und der Logistiker für ihr gemeinsames Projekt "Goodbye Diesel – Hello LNG“: Dahinter steckt das strategische Ziel, bis 2023 in der Logistik 20 Prozent der CO2-Emissionen einzusparen. Im Kern bedeutet dies für die Zukunft der komplette verzicht auf Dieselfahrzeuge. Stattdessen wollen beide Partner in Zusammenarbeit mit weiteren Logistikdienstleistern zunächst 20 LNG-Fahrzeuge in Betrieb nehmen. Im Juni sollen die ersten Fahrzeuge mit Flüssiggas starten. Weil keine LNG-Infrastruktur vorhanden ist, wollen die beiden auch die ersten LNG-Tankstellen in der Schweiz aufbauen: Ebenfalls im Juni sollen zwei mobile Tankstellen auf den Grundstücken der Warenverteilzentren von Lidl Schweiz in Weinfelden (Thurgau) und Sévaz (Fribourg) eröffnet werden, letztere soll auch für Dritte zugänglich sein.

"Das Projekt zeigt eindrücklich, welches Potenzial in der Logistik liegt, eine Vorreiterrolle für umweltfreundlichere Transporte zu übernehmen“, sagte Carmen Schmidt, Geschäftsführerin der Logistik-Initiative Hamburg Management. „Lidl Schweiz und Krummen Kerzers beweisen, dass der Weg zu alternativen Kraftstoffen für alle Marktteilnehmer auch durch Eigeninitiative geebnet werden kann.“

"Wir fühlen uns geehrt, dass unser Kooperationsprojekt zusammen mit Krummen Kerzers mit dem Hanse Globe Award gewürdigt wird“, sagt Alessandro Wolf, Chief Operating Officer (COO) von Lidl Schweiz. „Unser Projekt steht für Pioniergeist im Bereich der Nachhaltigkeit. Wir wollen aufzeigen, dass sich eine nachhaltige Logistik und Wirtschaftlichkeit gegenseitig nicht ausschließen.“

Den Sonderpreis des Hanse Globe 2019 erhielt der Zustellservice Pakadoo, der so genannte Pakadoo-Points zur Zustellung von Sendungen etwa für Unternehmen anbietet, deren Mitarbeiter ihre Paketsendungen dann bei der Arbeitstelle abholen können. Zudem gibt es vermehrt Abholmöglichkeiten im öffentlichen Raum.

"Ziel der dienstleisterübergreifenden Bündelung der Paketzustellung ist eine hundertprozentige Zustellquote, wodurch die CO2-Emissionen um 36 Prozent und die Kosten für die Letzte Meile um 40 Prozent reduziert werden", schreibt die Logistikinitiative Hamburg. Zwischen Juni 2015 und Dezember 2018 haben demnach die Nutzer von Pakadoo auf diese Weise bereits 385 Tonnen CO2 gespart. Weil die Nutzerzahlen kontinuierlich ansteigen, "wird in den kommenden Jahren eine Vervielfachung des eingesparten CO2-Werts erwartet", begründet die Initiative den Sonderpreis.

Unsere Experten
Jan Bergrath, Experte für Fahrerthemen Jan Bergrath Journalist
Carsten Nallinger Carsten Nallinger Lkw-Navigation
Aktuelle Fragen Digitacho und Geschwindigkeit über 90 km/h Ab wann werden Geschwindigkeiten über 90 km/h aufgezeichnet? Digitacho: Lenkzeit und Bereitschaft Warum fängt meine Lenkzeit nach dem Abladen wieder bei null an? Warentransit Schweiz Gibt es für den Transitverkehr durch die Schweiz für bestimmte Waren Beschränkungen?
Zukunftskongress
Teaser Element Zuko 2019 19. bis 20. November 2019

Hotel Titanic Chaussee, Berlin

Kostenloser Newsletter
Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

Who is Who
Who is Who Nutzfahrzeuge 2019 WHO IS WHO Nutzfahrzeuge

Alle Hersteller, Zulieferer und Dienstleister für Nutzfahrzeugflotten.

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.

WhatsApp-Newsletter
Whatsapp Logo Nachrichten direkt aufs Smartphone

eurotransport.de bietet jetzt einen kostenlosen WhatsApp-Newsletter.