Schließen

Ladungsdiebstahl in Zeiten von Corona

Im Lager wird deutlich mehr gestohlen

LKW ‹berfall Foto: Jacek Bilski

Laut dem internationalen Transportversicherer TT Club wurde 2020 deutlich mehr in Lagern geklaut. Gesichtsmasken und medizinische Schutzkleidung wurden zu Hochrisiko-Gütern.

In seinem Jahresreport berichtet der Versicherer, dass die größte Veränderung aber die Verschiebung der Orte war, an denen die Diebstähle begangen wurden: Frachtdiebstahl direkt aus dem Fahrzeug hat demnach immer noch den größten Anteil, war aber im Vergleich zum Vorjahr von 87 auf 71 Prozent rückläufig. Stattdessen nahm global der Diebstahl in Lagereinrichtungen zu – ein Viertel der weltweit gestohlenen Waren kamen 2020 demnach in Lagern und ähnlichen Standorten abhanden.

Europa: 48 Prozent der Frachtdiebstähle im Lager

Laut dem TT Club ist dies auch die Folgen der Corona-Pandemie zurückzuführen – allein in Europa sei das Risiko durch die vermehrte Lagerhaltung gestiegen, so dass 48 Prozent der im Jahr 2020 registrierten Frachtdiebstähle in Lagern und in Produktionswerken erfolgten. 2019 lag dieser Anteil bei lediglich 18 Prozent. Der Frachtklau auf europäischen Parkplätzen und Ratshöfen ging gleichzeitig auf 19 Prozent zurück, von 54 Prozent im Vorjahr.

Hohes Diebstahlrisiko für Impfstoff

Ebenfalls eine Folge der Pandemie war, dass etwa medizinische Schutzausrichtung (PPE) auf einmal begehrtes Diebesgut wurde. Die Störung der Lieferketten als Folge der Pandemie verursachte demnach zudem Flaschenhälse in Häfen und Logistikzentren, die in Folge ein größeres Sicherheitsrisiko hatten. Und auch wenn noch kein konkreter Fall vorliegt, so warnt TT auch beim Thema Impfstoff vor dem hohen Diebstahlrisiko – dies sei derzeit die wertvollste Fracht überhaupt, und dies bleibe auch noch in den folgenden Monaten so.

Lebensmittel und Getränke sind das häufigste Diebesgut

Top-Risikoländer für Frachtdiebstahl sind laut dem Club Deutschland und Großbritannien in Europa, sowie global gesehen Indien, Mexiko Brasilien und Russland. Die meisten Frachtdiebstähle betreffen demnach den Bereich Lebensmittel und Getränke (31 Prozent), Konsumgüter und Elektronikartikel (10 beziehungsweise 9 Prozent), gefolgt von Alkohol und Tabakwaren (8 Prozent), Kraftstoffen (7 Prozent), Baumaterialien (5 Prozent) und anderen (30 Prozent).

Im laufenden Jahr erwartet TT eine weitere Disruption und ungleich laufende Handelsströme wegen Covid-19, was auch das Ungleichgewicht bei der Verteilung von Seecontainer und damit als weitere Folge auch die Luftfracht beeinflusse. Damit bleibe auch das Diebstahlrisiko für diese Fracht weiter hoch.

Unsere Experten
Carsten Nallinger Carsten Nallinger Lkw-Navigation
Daniel Stancke, CEO von Jobmatch.me Daniel Stancke, Experte für Recruiting Experte für Recruiting
Aktuelle Fragen Arbeitszeit: Anfahrt zum Stellplatz Ist die Anfahrt zum Lkw-Stellplatz Arbeitszeit? Digitacho (Nachrüstpflicht) Gibt es eine Digitaltacho-Nachrüstpflicht für alte Lkw? Ziffer 95 und Überführungsfahrten Brauche ich die Ziffer 95 für Überführungsfahrten?
Betriebsstoffliste 2021
Element_Teaser_BL_2020 Mehr als 2.500 Produkteinträge

Immer auf dem neuesten Stand: Die DEKRA Betriebsstoffliste 2021

Leserwahl 2021
Leserwahl 2021 Letzte Chance Preise im Wert von 100.000 Euro zu gewinnen!

Hauptgewinn: IVECO Daily Hi-Matic Natural Power!

trans aktuell-Symposien 2021
trans aktuell-Symposien 2021 Infos & Anmeldung

Alle Termine, Themen und Gastgeber für 2021 auf einen Blick

Kostenloser Newsletter
eurotransport Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

Who is Who
Who is Who Nutzfahrzeuge 2019 WHO IS WHO Nutzfahrzeuge

Alle Hersteller, Zulieferer und Dienstleister für Nutzfahrzeugflotten.

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.