Marken
Themen
Artikel
Häufige Fragen
Videos
Who is Who
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Kurierdienst Go hat mehr Sendungen

Preise steigen um etwa vier Prozent

KEP-Zusteller von Go Express & Logistics Foto: Go Express & Logistics

Der KEP-Dienstleister Go Express & Logistics Deutschland wächst das vierte Jahr infolge um mehr als zehn Prozent. Aufgrund nötiger Investitionen steigen nun die Preise.

13.12.2017 Carsten Nallinger

Um das starke Wachstum zu bewältigen, erweitert Go Express & Logistics Deutschland  die Sortierkapazitäten und erhöht will zudem in Personal investieren. "Wir optimieren kontinuierlich unser Netzwerk, um trotz zunehmender Sendungszahlen individuelle Kundenbedürfnisse in gleichbleibend hoher Qualität erfüllen zu können", erklärt Go Deutschland Geschäftsführer Ulrich Nolte. Das wiederum erfordere Investitionen, "die Anpassung in der Preisstruktur möglich machen". Zum 1. Februar 2018 erhöhe Go daher die Preise um durchschnittlich 4,2 Prozent.

Derzeit baut Go das zentrale Sortierzentrum im hessischen Niederaula für mehr als zehn Millionen Euro aus. Das Erweitern des Zentral-Hubs sei nach dem vorausgegangenen Aus- und Neubau einiger dezentraler Regio-Hubs ein weiterer Schritt, um Transportwege zu optimieren. Zudem soll damit die Routenplanung flexibler sowie zusätzliche Kapazitäten geschaffen werden.

Als weitere Kostentreiber identifiziert Go die steigende Nachfrage nach maßgeschneiderten Logistiklösungen, gestiegene gesetzliche Vorgaben sowie eine verbesserte Sicherheitstechnik in den Umschlagzentren. Nicht zuletzt seien auch die Ausgaben für Energieversorger und Versicherungen gestiegen.

Neues Heft
FF 08 2018 Titel
Heft 08 / 2018 7. Juli 2018 Heftinhalt anzeigen Jetzt kaufen
Unsere Experten
Carsten Nallinger Carsten Nallinger Lkw-Navigation
Portrait von Thomas Pirke Thomas Pirke Verkehrspsychologe
Kostenloser Newsletter
ETM Webshop
WhatsApp-Newsletter