Beitritt

Kroatien wird EU-Mitglied

Foto: Matthias Rathmann

Ab 1. Juli ist Kroatien ein Teil der EU. Damit ändern sich einige Vorzeichen im Grenzverkehr.

Nach wie vor müssen EU-Bürger einen gültigen Reisepass oder Personalausweis beim Grenzübertritt vorlegen - mindestens gültig für die Dauer des Aufenthaltes. Laut Allgemeiner deutscher Automobil-Club (ADAC) benötigen auch nicht EU-Bürger mit Aufenthaltserlaubnis in einem Schengen-Staat nur ihren Reisepass und können auf ein Visum verzichten. Die Grenzkontrollen bleiben bestehen, da Kroatien mit dem Beitritt zur EU nicht automatisch ein Teil des Schengen-Raums wird.

Wer ab Juli über die kroatische Grenze fährt, darf theoretisch unbegrenzt Lebens- und Genussmittel für den eigenen Verbrauch ein- und ausführen, so der ADAC weiter. Praktisch gebe es dennoch Richtmengen. Als private Ration gelten demnach 800 Zigaretten, 400 Zigerillos, 200 Zigarren, ein Kilogramm Rauchtabak, zehn Liter Spirituosen, 20 Liter alkoholische Getränke bis 22 Prozent Alkoholgehalt, 90 Liter Wein und 110 Liter Bier. Der Beitritt zur EU wirkt sich auch auf verhängte Bußgelder aus. Kroatische Behörden können Bußgelder künftig auch in Deutschland eintreiben. Im Gegenzug können bei einem Unfall laut ADAC kroatische Versicherungen auch in Deutschland am Wohnsitz des Geschädigten verklagt werden. Die Mindestdeckungssummen würden an die EU-Standards angepasst.

Kostenlose Versorgung im Krankheitsfall

Ebenso EU-Standard ist ab dem Beitritt die Versorgung im Krankheitsfalle. Alle EU-Bürger haben dann auch in Kroatien Anspruch auf kostenlose medizinische Grundversorgung. Für alles weitere, wie beispielsweise den Rücktransport nach Deutschland, empfiehlt der ADAC dennoch eine zusätzliche Auslandskrankenversicherung, da die Leistungen teilweise von deutschen Krankenversicherern nicht abgedeckt würden.

Unsere Experten
Harry Binhammer, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Harry Binhammer Fachanwalt für Arbeitsrecht
Götz Bopp, unser Experte für Sozialvorschriften im Straßenverkehr (Lenk- und Ruhezeiten) Götz Bopp Sozialvorschriften und Güterverkehr
Aktuelle Fragen Digitacho und Geschwindigkeit über 90 km/h Ab wann werden Geschwindigkeiten über 90 km/h aufgezeichnet? Telefonieren am Steuer Ist es strafbar, wenn ich am Steuer Gebäck in Form eines Smartphones an mein Ohr halte? Ladungssicherung Was sind die häufigsten Fehler bei der Ladungssicherung?
Kostenloser Newsletter
Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

eurotransport.de Webshop
Web Shop Content Teaser Der neue Webshop für die, die es bringen.

Truckliteratur, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.

WhatsApp-Newsletter
Whatsapp Logo Nachrichten direkt aufs Smartphone

eurotransport.de bietet jetzt einen kostenlosen WhatsApp-Newsletter.