Konjunkturbarometer

So schätzen Händler den Lkw-Markt ein

Neufahrzeuge Foto: jomare - Fotolia

Das Onlineportal Autoscout24 hat Lkw-Händler nach ihrer Einschätzung des Nutzfahrzeugmarktes befragt.

Insgesamt, so Autoscout, habe sich die Stimmung der Händler im Vergleich zum vorigen Halbjahr leicht getrübt. "Ein Vergleich der Ergebnisse der letzten vier Konjunkturbarometer legt saisonbedingte Schwankungen im Nutzfahrzeugmarkt dar. So schätzen die Händler das Geschäft in den Monaten September bis Februar jeweils wesentlich stärker ein als im Zeitraum März bis August", sagt Stephan Spaete, Senior Vice President Sales and Operations bei Autoscout24.

Die Händler sind laut Konjunkturbarometer dennoch mit dem Absatz zufrieden. 36 Prozent seien mit den Verkaufszahlen der letzten sechs Monate zufrieden, fünf Prozent gar sehr zufrieden. Im Vorjahreszeitraum habe dieser Wert 28, respektive vier Prozent betragen. Ähnliches gelte für die Marge. 39 statt 27 Prozent zeigen sich demnach mit dem Gewinn zufrieden. Allerdings, so Autoscout, gaben nur zwei statt vier Prozent an, sie seien sehr zufrieden. Wie im Vorjahreszeitraum gaben 28 Prozent an, sie seien unzufrieden.

Getrübte Aussichten

Negativ fiel hingegen der Ausblick aus. Im Vergleich zu 2013 (18 Prozent) erwarten nun nur noch 15 Prozent einen steigenden Absatz. 35 Prozent prognostizieren einen rückläufigen Absatz. 56 Prozent der Händler erwarten in den nächsten sechs Monaten eine konstante Marge. 32 Prozent erwarten eine rückläufige Marge. Optimistisch seien die freien Händler. Nur 32 statt 40 Prozent, so Autoscout, erwarten eine rückläufige Marge.

Erstmals habe man zudem Nutzfahrzeughändler auch zu den Themen Leasing und Vermietung befragt. Laut dem Konjunkturbarometer wurde in den letzten zwölf Monaten jeder zweite von Markenhändlern angebotene Neuwagen geleast. Bei 58 Prozent der Markenhändler ist das Leasinggeschäft demnach konstant geblieben, bei 25 Prozent gestiegen. Der Grund für diese positive Entwicklung seien vor allem attraktive Konditionen für Neuwagenleasing. Das Mietgeschäft mache hingegen nur 15 Prozent des Gesamtumsatzes aus. Dennoch sei es positiv verlaufen. 31 Prozent verzeichneten laut Autoscout Anstiege.

Die durchschnittliche Standzeit eines gebrauchten Nutzfahrzeugs ermittelte Autoscout mit 71 Tagen. Kleine Händler verkauften demnach Fahrzeuge nach 72 Tagen wieder, große nach 68 Tagen. Durchschnittlich verkauften Händler in den vergangenen sechs Monaten 69 Fahrzeuge. Im Vergleichszeitraum 2013 habe der Wert 64 Fahrzeuge betragen. 

Das Marktforschungsinstitut puls befragt 150 markengebundene und 150 freie Händler für Autoscout24 Trucks.  

Unsere Experten
Harry Binhammer, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Harry Binhammer Fachanwalt für Arbeitsrecht
Götz Bopp, unser Experte für Sozialvorschriften im Straßenverkehr (Lenk- und Ruhezeiten) Götz Bopp Sozialvorschriften und Güterverkehr
Aktuelle Fragen Telefonieren am Steuer Ist es strafbar, wenn ich am Steuer Gebäck in Form eines Smartphones an mein Ohr halte? Ladungssicherung Was sind die häufigsten Fehler bei der Ladungssicherung? Fahrverbot Was hat sich durch die Umstellung des Verkehrszentralregisters in das Fahreignungsregister geändert?
Kostenloser Newsletter
Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

eurotransport.de Webshop
Web Shop Content Teaser Der neue Webshop für die, die es bringen.

Truckliteratur, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.

WhatsApp-Newsletter
Whatsapp Logo Nachrichten direkt aufs Smartphone

eurotransport.de bietet jetzt einen kostenlosen WhatsApp-Newsletter.