Schließen

Knorr-Bremse

Bohr scheidet aus Aufsichtsrat aus

Foto: CHRISTOPH VOHLER

Nach einer Amtszeit von nur gut drei Monaten muss Dr. Bernd Bohr seinen Vorsitz im Aufsichtsrat von Knorr-Bremse wieder abgeben.

Mit Wirkung zum vierten Juli scheidet Bohr laut Angaben des Bremsenherstellers als Mitglied des Aufsichtsrats und Vorsitzender des Gremiums aus dem Unternehmen aus. Erst am 11. März wurde er von der Hauptversammlung von Knorr-Bremse auf seinen Posten im Aufsichtsrat gewählt. Auch sein Engagement als Vorsitzender von Thieles Beraterkreis müsse Bohr aufgeben. Zu den Gründen will sich der Konzern nicht äußern. Diese seien ausführlich zwischen Bohr und Heinz-Hermann Thiele, Eigner des Konzerns, diskutiert worden. Man werde auch zu Spekulationen keine Stellung nehmen. Stattdessen vermeldet das Unternehmen lediglich, die Zusammenarbeit könne aus wichtigen Gründen nicht weitergeführt werden. Die Trennung erfolgt laut Knorr-Bremse in freundschaftlichem Einvernehmen.

Als Nachfolger für beide Mandate rückt zum 5. Juli Hans-Georg Härter nach. Der ehemalige Vorsitzende von ZF Friedrichshafen wurde zeitgleich mit Bohr bereits als stellvertretender Vorsitzender hinter Bohr an die Spitze des Aufsichtsrates gewählt. 

Unsere Experten
Jan Bergrath, Experte für Fahrerthemen Jan Bergrath Journalist
Carsten Nallinger Carsten Nallinger Lkw-Navigation
Aktuelle Fragen Warentransit Schweiz Gibt es für den Transitverkehr durch die Schweiz für bestimmte Waren Beschränkungen?
Kostenloser Newsletter
Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

eurotransport.de Webshop
Web Shop Content Teaser Der neue Webshop für die, die es bringen.

Truckliteratur, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.

WhatsApp-Newsletter
Whatsapp Logo Nachrichten direkt aufs Smartphone

eurotransport.de bietet jetzt einen kostenlosen WhatsApp-Newsletter.