Schließen

Kiesladung abdecken

Lkw haftet bei Steinschlag

Steinschlag Foto: Motorpresse

Ein Schaden durch Steinschlag an einem nachfolgenden Pkw muss beim Betrieb eines Lkw im Rahmen der Gefährdungshaftung übernommen werden. Das hat das Landgericht Heidelberg nach Angaben des Polizeipräsidiums Münster entschieden (AZ: 5S30/11).

Im vorliegenden Fall stellte das Gericht fest, dass es sich für den Fahrer des Lkw nicht um ein unabwendbares Ereignis gehandelt habe, als ein Stein die Windschutzscheibe des nachfolgenden Pkw beschädigte. Der Lkw-Fahrer hatte seine Kiesladung nicht abgedeckt. Da nach Angaben eines Gutachters ein Stein sehr wohl wie ein Ball wieder von der Fahrbahn hochspringen kann, reichte dies dem Gericht, um den Lkw-Fahrer in die Haftung zu nehmen.

Unsere Experten
Rechtsanwältin Judith Sommer, Fachanwältin für Arbeitsrecht. Judith Sommer Fachanwältin für Arbeitsrecht
Harry Binhammer, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Harry Binhammer Fachanwalt für Arbeitsrecht
Aktuelle Fragen Digitacho: Bereitschaft trotz Ladezeit Chef droht mit Abmahnung, wenn wir den Fahrtenschreiber beim Abladen nicht auf Bereitschaft stellen. Überstundenausgleich Steht mir ein Ausgleich für Überstunden zu? Verbandskasten Muss der Verbandskasten gültig sein?
Praxissymposium
Praxis-symposium/DEKRA Lausitzring 7. und 8. Mai 2020, DEKRA Lausitzring

Jetzt anmelden!

Kostenloser Newsletter
Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

Who is Who
Who is Who Nutzfahrzeuge 2019 WHO IS WHO Nutzfahrzeuge

Alle Hersteller, Zulieferer und Dienstleister für Nutzfahrzeugflotten.

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.