Schließen

Autobahn A 9

KfW Ipex-Bank finanziert Ausbau

KfW Ipex-Bank, Logo, 2011 Foto: KfW

Die KfW Ipex-Bank und die spanische Banco Bilbao Vizcaya Argentaria finanzieren gemeinsam den Ausbau, Betrieb und die Erhaltung der Autobahn A 9 auf einem 46,5 Kilometer langen Streckenabschnitt in Thüringen.

Umgesetzt wird das PPP-Projekt (Public-Private-Partnership) laut KfW von den Baukonzernen Vinci (Frankreich) und Royal BAM (Niederlande). Dabei werde die Fahrbahn auf einem 19 Kilometer langen Teilstück von vier auf sechs Spuren erweitert, so dass ab Ende 2014 der gesamte Streckenabschnitt sechsspurig befahren werden kann. Die Bauarbeiten beginnen voraussichtlich im kommenden Monat.

Die Gesamtinvestitionskosten des Projekts werden laut Ipex-Bank 220 Millionen Euro betragen. Sie sollen durch öffentliche Mittel, Eigenkapital der Baukonzerne sowie durch die von den Banken bereitgestellten Kredite finanziert werden.

Verfügbarkeitsmodell wird erstmals angewandt

Mit der A 9 werde zum ersten Mal ein sogenanntes Verfügbarkeitsmodell für den Ausbau einer Bundesautobahn verwirklicht. Hierbei tragen Betreiber und Banken das Bau-, Betriebs- und Instandhaltungsrisiko. Der private Betreiber erhält eine Vergütung, deren Höhe von der Verfügbarkeit und Qualität der Straße abhängt. Bei anderen PPP-Projekten der Vergangenheit orientierte sich die Vergütung an der tatsächlichen Verkehrsauslastung bzw. den Mauteinnahmen.

Unsere Experten
Jan Bergrath, Experte für Fahrerthemen Jan Bergrath Journalist
Harry Binhammer, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Harry Binhammer Fachanwalt für Arbeitsrecht
Aktuelle Fragen Verbandskasten Muss der Verbandskasten gültig sein? Digitacho und Geschwindigkeit über 90 km/h Ab wann werden Geschwindigkeiten über 90 km/h aufgezeichnet? Digitacho: Lenkzeit und Bereitschaft Warum fängt meine Lenkzeit nach dem Abladen wieder bei null an?
Tire Fleet Day
The Tire Hier geht´s zur Anmeldung

Der Event für Hersteller, Händler und Flottenmanager

Kostenloser Newsletter
Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

Who is Who 2018
WiW Nutzfahrzeuge 2018 WHO IS WHO Nutzfahrzeuge

Alle Hersteller, Zulieferer und Dienstleister für Nutzfahrzeugflotten.

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.

WhatsApp-Newsletter
Whatsapp Logo Nachrichten direkt aufs Smartphone

eurotransport.de bietet jetzt einen kostenlosen WhatsApp-Newsletter.