ITOY 2020

Sieg der Sterne

International Truck of the Year 2020 Foto: Daimler 5 Bilder

Die beiden Newcomer Iveco S-Way und Mercedes-Benz New Actros lieferten sich ein spannendes Rennen um den Titel "Truck of the Year 2020". Am Ende aber hatte der Stern knapp die Nase vorn.

Im Endspurt um die letzten Wertungspunkte der Fachjury bei der Wahl zum "International Truck of the Year" (ITOY) aus ganz Europa kämpften Iveco und Mercedes-Benz um die begehrteste Auszeichnung der Branche. Am Ende kann nur einer gewinnen, und deshalb hieß es: Spiel, Satz und Sieg für den neuen Mercedes-Benz New Actros.

Das deutsche Daimler-Flaggschiff gewann in seiner neuesten Hightech-Version, die den New Actros als aktuell modernsten Lkw auf dem europäischen Markt adelt. Augenfälligstes Merkmal der neuen Generation sind der Wegfall der Außenspiegel und der Einsatz der Mirror-Cams, die, an einem Ausleger oberhalb der Türen positioniert, den rückwärtigen Verkehrsraum im elektronischen Auge haben. Im Cockpit dominieren zwei große TFT-Displays, die sowohl Anzeige- wie auch Bedienfunktionen übernehmen. Als dritte und wesentliche Neuerung verfügt der New Actros über die Möglichkeit, per PPC autonom über die Straßen zu steuern. Das Rechnergehirn wird dabei von Radar, GPS und Kamerainformationen gefüttert und hält den Actros mit erstaunlicher Fahrpräzision auf Kurs.

Einziger Kritikpunkt am neuen Titelträger des Lkw-Oscars: Nach außen hin zeigt der New Actros nur durch den Wegfall der Spiegel seinen Unterschied zum Vorgänger an. Das normalerweise übliche leichte Facelift anlässlich einer neuen Fahrzeuggeneration fiel diesmal aus Kostengründen dem Rotstift der Daimler-Kalkulatoren zum Opfer. Die Summe der bislang nur im Actros serienmäßig angebotenen Neuerungen macht den New Actros aber in den Augen der Jury zum derzeit konkurrenzlosen Technologieträger im Klub der Fernverkehrs-Lkw.

Iveco S-Way als zweiter Gewinner

Knapper Zweiter in Sichtweite zum Sieger im Rennen um die Gunst der Fachjournalisten wurde der neue Iveco S-Way. Mit seinem neuen Fahrerhausdesign tritt der Stralis-Nachfolger ebenso kraftvoll wie aerodynamisch optimiert seine Karriere auf europäischen Fernstraßen an. Die Innovationsfreude der S-Way-Väter machte auch vor dem Inneren der Kabine nicht halt. Mit dem neu gestalteten Innenwohnbereich, neuen Sitzverstellungen und einem teilweise überarbeiteten Armaturenbrett gibt sich der S-Way als moderner Vertreter seiner Klasse. Eine Vielzahl neuer Applikationen und Online­Services macht den Italiener mit deutschen Wurzeln denn auch zu einem "full connected truck".

Über 2.000 Detailmodifikationen, darunter eine neue Vorderachse und ein vollständig revidierter Abgastrakt, komplettieren die Neuerungen an dem Iveco-Topmodell, das in Madrid produziert wird. In puncto Antriebsstrang setzt Iveco weiter auf die bewährte Cursor-Dieselmotorengeneration und Triebwerke mit Gasantrieb. Die LNG-Motoren mit bis zu 460 PS und fein funktionierender automatisierter Schaltung stehen ihren dieselgetriebenen Brüdern fahrdynamisch kaum nach und empfehlen sich künftig als CO2-reduzierte Antriebsquelle auch im Langstreckenverkehr.

Volvo FH I-Save komplettiert das Treppchen

Bronze im Wettstreit um die beste Neuerscheinung des Jahres konnte der Volvo FH I-Save für sich gewinnen. Der schwedische Fernverkehrstruck überzeugte mit seinem neuen, gezielt auf optimierten Verbrauch abgestimmten Antriebsstrang. Mittels einer Turbocompound-Abgaszusatzturbine verfügt der 13-Liter-Sechszylinder über eine Leistung von 460 oder 500 PS und bis zu 300 Nm mehr Drehmoment. Zusammen mit weiteren Modifikationen an Hinterachse und Gangwechselsoftware, dem modifizierten GPS-gesteuerten I-See-Tempomaten und anderen Optimierungen zur Kraftstoffeinsparung soll der Spritverbrauch des FH I-Save um bis zu sieben Prozent unter dem des Vorgängermodells liegen.

Das ist die "International Truck of the Year"-Organisation

Die "International Truck of the Year"-Organisation wurde 1977 vom britischen Fachjournalisten Pat Kennett gegründet und umfasst heute 25 Fachjuroren der führenden Transportfachzeitschriften mit einer Gesamtauflage von über 950.000 Exemplaren in ganz Europa. In Deutschland ist lastauto omnibus exklusiv mit Juror Oliver Willms vertreten. Zusätzlich zu den Mitgliedern der ITOY-Jury wurde die Expertengruppe um assoziierte Expertenmitglieder in China, Indien, Südafrika, Australien, Brasilien, Japan und Iran erweitert, um auch den wichtigsten Weltmärkten des Straßengütertransports Rechnung zu tragen. Zielsetzung der jährlichen "International Truck of the Year"-Wahl ist die Prämierung der Lkw-Neuerscheinung, die den wichtigsten Beitrag zur nachhaltigen Weiterentwicklung des Straßengütertransports leistet. Dazu bewerten die international anerkannten Fachjuroren sowohl technische Neuerungen und Weiterentwicklungen als auch Innovationen, die direkten Einfluss auf die Gesamtwirtschaftlichkeit, Sicherheit oder Umweltentlastung haben.

Aktuelle Fragen LNG/LPG (Unterschied) Warum LNG statt LPG? Tageskontrollblätter Können die Lenk- und Ruhezeiten über Tageskontrollblätter aufgezeichnet werden?
Praxissymposium
Praxis-symposium/DEKRA Lausitzring 7. und 8. Mai 2020, DEKRA Lausitzring

Jetzt anmelden!

Betriebsstoffliste 2020
Element_Teaser_BL_2020 Mehr als 2.500 Produkteinträge

Immer auf dem neuesten Stand: Die DEKRA Betriebsstoffliste 2020

Kostenloser Newsletter
Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.