Schließen

IRU ehrt Berufskraftfahrer

1.111 Fahrer erhalten Ehrendiplom

MAN Lion's Regio D20 Foto: Karl-Heinz Augustin

Die International Road Transport Union (IRU) hat 1.111 Berufskraftfahrer aus 26 Ländern ausgezeichnet. Mit 209 Fahrern stellen die Niederlande den größten Anteil.

Deutschland folgt mit 185 Fahrern auf dem zweiten Platz. Davon arbeiten 91 für Unternehmen im Deutschen Speditions- und Logistikverband (DSLV). Alle 1.111 Fahrer bekamen von der IRU ein Ehrendiplom sowie ein silbernes Abzeichen und die silberne IRU-Ehrennadel verliehen. Laut DSLV fuhren die meisten Fahrer bereits seit 20 oder gar 40 Jahren ununterbrochen für das selbe Unternehmen.

Die IRU verleiht die Auszeichnung demnach alljährlich an verdiente Fahrer aus dem Personen- und Güterverkehr. Dazu hat der Verband verschiedene Kriterien aufgestellt. Die Fahrer müssen ihren Beruf seit mindestens 20 Jahren unfallfrei und ohne Personenschaden ausgeübt haben. Zudem müssen sie in dieser Zeit mindestens eine Million Kilometer abgespult haben sowie seit mindestens fünf Jahren im gleichen Unternehmen beschäftigt sein. Außerdem dürfen sie in diesen fünf Jahren weder gegen Verkehrs- noch gegen Zoll- oder Verwaltungsvorschriften verstoßen haben.

Unsere Experten
Jan Bergrath, Experte für Fahrerthemen Jan Bergrath Journalist
Carsten Nallinger Carsten Nallinger Lkw-Navigation
Aktuelle Fragen Warentransit Schweiz Gibt es für den Transitverkehr durch die Schweiz für bestimmte Waren Beschränkungen?
Kostenloser Newsletter
Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

eurotransport.de Webshop
Web Shop Content Teaser Der neue Webshop für die, die es bringen.

Truckliteratur, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.

WhatsApp-Newsletter
Whatsapp Logo Nachrichten direkt aufs Smartphone

eurotransport.de bietet jetzt einen kostenlosen WhatsApp-Newsletter.