Marken
Themen
Artikel
Häufige Fragen
Videos
Who is Who
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

IAMSA ordert 610 MAN-Chassis

Großauftrag aus Mexiko

Foto: MAN Truck & Bus Mexiko

MAN Truck & Bus Mexiko verzeichnet den größten Geschäftsabschluss in der Firmengeschichte: Die IAMSA-Gruppe ordert 610 Chassis vom Typ RR2 und RR4.

08.08.2018 Julian Hoffmann

Über die nächsten fünf Jahre liefert MAN insgesamt 610 Bus-Chassis an IAMSA, dem mit einer Flotte von 1.240 Bussen größten Transportkonsortiums Mexikos. Das Münchner Traditionsunternehmen übernimmt über einen Zeitraum von zehn Jahren zudem den Service und die Wartung der Busse.

Insgesamt investiert die IAMSA-Gruppe damit über 54 Millionen Euro in die Erneuerung seines Bus-Bestandes.

Strategische Allianz als Wettbewerbsvorteil für IAMSA

Jesús Ruiz López, CEO des Unternehmensbereichs Straßenverkehr der IAMSA-Gruppe, bezeichnete den Vertrag mit MAN als einen wichtigen Wendepunkt in den branchenweiten Prozessen der Flottenmodernisierung. "Wir sind sicher, dass diese strategische Allianz sich als Wettbewerbsvorteil für die Kraftverkehr-Unternehmen von IAMSA erweisen wird. Außerdem wird er uns ermöglichen, den über 20 Millionen Fahrgästen, die wir jährlich auf der Straße befördern, völlig neue Fahrzeuge anzubieten, die mit der besten Sicherheitstechnik und dem bestmöglichen Komfort ausgestattet sind, womit die Kernaufgabe des Konsortiums bekräftigt wird: sichere, zuverlässige und hochwertige Personenbeförderung zum besten Preis", so López.

"Wir sind sehr stolz und danken IAMSA für diesen erneuten Beweis des Vertrauens in die Produkte und Leistungen, die wir unseren mexikanischen Kunden bieten", erklärte Roberto Cortés, CEO von MAN Latin America. IAMSA ist laut MAN ein langjähriger Kunde des Unternehmens. Schon im Jahr 2016 konnte MAN 181 Busse an das mexikanische Transportkonsortium verkaufen.

Neues Heft
FF 09 2018 Titel
Heft 09 / 2018 4. August 2018 Heftinhalt anzeigen Jetzt kaufen