Schließen
IMMER BESTENS INFORMIERT
"Für uns ist es unheimlich wichtig, schnellstmöglich über neue Entwicklungen am Markt informiert zu werden. Auf die Newsletter von Eurotransport zu verzichten, wäre gleichbedeutend mit einem Blindflug."
Kai-Jörg Bode, Geschäftsführer Spedition Bode, Reinfeld

Die wichtigsten Meldungen aus Logistik und Management – kostenlos dreimal pro Woche frei Haus – erhalten Sie hier:

Marken
Themen
Artikel
Häufige Fragen
Videos
Who is Who
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

IAA mit mehr als 2.100 Ausstellern

Messe beleuchtet Zukunft der Mobilität

IAA 2016, Besucher Foto: VDA

Mehr als eine "Fahrzeug-Show": Im Mittelpunkt der diesjährigen IAA Nutzfahrzeuge stehen die Themen Digitalisierung, Vernetzung, automatisiertes Fahren, Elektromobilität und urbane Logistik.

05.09.2018 Franziska Nieß

Driving tomorrow: So lautet das Motto der diesjährigen IAA Nutzfahrzeuge, die vom 20. bis 27. September in Hannover ihre Tore öffnet. Dem Slogan entsprechend widmet sich die Messe laut dem Veranstalter, dem Verband der Automobilindustrie (VDA), in diesem Jahr noch stärker als zuvor den wichtigen Zukunftsthemen. "Im Mittelpunkt stehen Digitalisierung, Vernetzung, automatisiertes Fahren, Elektromobilität und urbane Logistik", erklärt VDA-Präsident Bernhard Mattes.

Mehr als 2.100 Aussteller aus rund 50 Ländern haben sich laut VDA angemeldet. Auf 282.000 Quadratmetern finden auch wieder zahlreiche Weltpremieren statt. "Wichtige Voraussetzungen für eine erfolgreiche IAA Nutzfahrzeuge sind gegeben: Es haben sich noch einmal mehr Aussteller angemeldet als im bereits sehr guten IAA-Jahr 2016", erklärt Mattes. Die Ausstellungsfläche sei ausgebucht.

Rückblick stimmt positiv

2016 verzeichnete die IAA zwei Prozent mehr Besucher als zwei Jahre zuvor und verzeichnete mit einer belegten Fläche von 270.000 Quadratmetern das zweitbeste Ergebnis, seit es eine eigenständige IAA Nutzfahrzeuge gibt. Die Anzahl der Besucher lag bei 248.900. Davon waren 87 Prozent Fachbesucher, 31 Prozent kamen aus dem Ausland – an Spitzentagen betrug der Anteil internationaler Gäste sogar bis zu 43 Prozent. Ihrem internationalen Anspruch wurde die Messe damit laut VDA gerecht, zumal auch 61 Prozent der Aussteller aus dem Ausland stammten.

Auch in diesem Jahr betrage die Zahl der Aussteller aus dem Ausland knapp 60 Prozent. Gemessen an der Zahl der internationalen Aussteller zählen zu den Top 5-Ländern laut VDA China, Italien, die Niederlande, Türkei und Frankreich. 2018 präsentiere sich zudem die New Mobility World (NMW) in neuem Gewand. Bei den Formaten Expo, Forum und Live erwarte die Besucher eine Plattform mit besonderem Erlebnischarakter. "Mit dem NMW-Forum bieten wir auf der IAA einen Marktplatz der Ideen, Innovationen und Visionen. Hier können sich die Besucher ein Bild von der Mobilität der Zukunft machen", erklärt Mattes.

In Kürze

  • Öffnungszeiten/Preise: 20. bis 27. September 2018, 9 bis 18 Uhr, Tagesticket 22 Euro, am Wochenende 13 Euro, ermäßigt 7 Euro
  • Veranstaltungsort: Deutsche Messe, Messegelände, Hermesallee, Hannover
  • Messespektrum: Nutzfahrzeuge, Teile und Zubehör,Transportlogistik, Produkte für Wartung und Instandsetzung, Fachbücher und Fachzeitschriften, Dienstleistungen, Modellfahrzeuge und Fachveranstaltungen
  • Historie: 1897 erste IAA im Berliner Hotel Bristol, 1992 erste IAA Nutzfahrzeuge, seitdem jährlich im Wechsel mit der Pkw-IAA in Frankfurt
Unsere Experten
Jan Bergrath, Experte für Fahrerthemen Jan Bergrath Journalist
Carsten Nallinger Carsten Nallinger Lkw-Navigation
Kostenloser Newsletter
eurotransport.de Webshop
WhatsApp-Newsletter