Hyundai bringt Brennstoffzellen-Lkw in Serie

1.000 Wasserstoff-Trucks für H2 Energy

Hyundai Brennstoffzellen-Lkw Foto: Hyundai 4 Bilder

Hyundai setzt weiter voll auf die Brennstoffzellentechnologie: Ab 2019 will der koreanische Auto- und Lkw-Bauer H2 Energy aus der Schweiz über fünf Jahre insgesamt 1.000 Wasserstoff-Lkw zur Verfügung stellen.

Der koreanische Auto- und Lkw-Bauer Hyundai wartet zur IAA 2018 mit einer wahren Sensation auf: Das Unternehmen entwickelt einen Brennstoffzellen-Lkw für die Serie – und bringt diesen ab 2019 in die Schweiz.

Das Schweizer Wasserstoffunternehmen H2 Energy nämlich ordert insgesamt 1.000 Einheiten des Brennstoffzellen-Lkw. Ab 2019 sollen die Lkw über einen Zeitraum von fünf Jahren ausgeliefert werden.

Absichtserklärung unterzeichnet

Eine Absichtserklärung über die Übernahme der insgesamt 1.000 Fuel Cell Electric Trucks unterzeichneten In Cheol Lee, Hyundai Motors Executive Vice President und Leiter der Nutzfahrzeugabteilung, sowie Rolf Huber, Vorsitzender von H2E, im Zuge der IAA Nutzfahrzeuge 2018.

„Mit der heutigen Ankündigung unterstreichen wir unser Engagement, den Brennstoffzellen-Lkw erstmals in der Welt zu vermarkten und treiben die Brennstoffzellen-Technologie in der Automobilindustrie weiter voran", erklärte In Cheol Lee. „Eine nachhaltige Wasserstoffwirtschaft braucht ein ausgewiesenes Ökosystem für Wasserstoff. Aus diesem Grund ist unsere Zusammenarbeit zwischen Hyundai Motor, H2 Energy, der Schweizer H2 Association und wichtigen Stromerzeugern in der Schweiz strategisch sinnvoll und wichtig", ergänzte Rolf Huber.

Erste Lkw für die Swiss H2 Association

H2 Energy aus der Schweiz ist auf die Produktion und die Lieferung von erneuerbarem Wasserstoff spezialisiert und kann Tochtergesellschaften in Deutschland, Norwegen und Österreich vorweisen. Das Unternehmen will die Brennstoffzellen-Trucks Kunden in der Schweiz zur Verfügung stellen – darunter zuallererst den Mitgliedern der Swiss H2 Association, denen Tankstellenbetreiber und Einzelhändler, die für umweltfreundliche Lösungen für die Logistik und die Warenverteilung eintreten, angehören.

Der Hyundai Fuel Cell Electric Truck ist knapp zehn Meter lang und ohne Trailer auf ein Gesamtgewicht von 18 Tonnen ausgelegt. Mit Trailer darf das Gespann 34 Tonnen auf die Waage bringen. Die Ausgangsleistung der Brennstoffzelle beziffert Hyundai mit 190 kW, der Elektromotor bringt es auf maximal 350 kW und 3.400 Newtonmeter. Acht in das Fahrgestell integrierte Wasserstofftanks mit einem Fassungsvermögen von 32,86 Kilogramm bei einem Druck von 350 bar sollen für eine Reichweite von 400 Kilometer gut sein. Innerhalb von sieben Minuten kann der Lkw laut Hersteller mit Wasserstoff betankt werden.

Pilotprojekt mit Brennstoffzellen-Bus

Im Pkw-Segment bietet Hyundai bereits seit einigen Jahren Brennstoffzellen-Fahrzeuge in Serie an. Im Zuge der Olympischen Winterspiele in Pyeongchang hat der koreanische Hersteller dazu Brennstoffzellenbusse in Betrieb genommen. Aktuell läuft hierzu ein Pilotbetrieb in Südkoreas Großstädten.

Laut eigener Aussage plant Hyundai das Angebot an Nutzfahrzeugen mit Brennstoffzellen-Technologie weiter auszubauen, um „den wachsenden Möglichkeiten in der Branche gerecht zu werden."

Aktuelle Fragen Tageskontrollblätter Können die Lenk- und Ruhezeiten über Tageskontrollblätter aufgezeichnet werden?
Kostenloser Newsletter
Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

eurotransport.de Webshop
Web Shop Content Teaser Der neue Webshop für die, die es bringen.

Truckliteratur, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.

WhatsApp-Newsletter
Whatsapp Logo Nachrichten direkt aufs Smartphone

eurotransport.de bietet jetzt einen kostenlosen WhatsApp-Newsletter.