Hyundai auf der NACV

Fuel-Cell-Truck und Öko-Trailer

Hyundai auf der NACV 2019 Foto: Hyundai 6 Bilder

Hyundai tastet sich mit einer futuristischen Studie auf der NACV in Atlanta auf den nordamerikanischen Lkw-Markt vor. Neben dem neuen Brennstoffzellen-Truck präsentieren die Koreaner zudem einen effizienten Kühltrailer.

Die Hyundai Motor Company (HMC) ist mit gleich zwei neuen Konzepten auf der North American Commercial Vehicle Show (NACV) in Atlanta im US-Bundesstaat Georgia vertreten. Im Rampenlicht steht dabei zuvorderst die Studie eines futuristischen Brennstoffzellen-Lkw, der HDC-6 Neptune.

"Mit der Präsentation des HDC-6 Neptune, dem ersten reinen Wasserstoff-Konzept für Nutzfahrzeuge der Hyundai Motor Company, werden wir heute auf dieser Messe damit beginnen, die Möglichkeiten auf dem US-amerikanischen Nutzfahrzeugmarkt abzuschätzen", so Edward Lee, Leiter des Hyundai-Nutzfahrzeuggeschäfts. Darüber hinaus sei man bereit, mit anderen Partnern an der Etablierung eines Wasserstoff-Ökosystems für Nutzfahrzeuge zusammenzuarbeiten. Im Segment der schweren Fernverkehrs-Lkw hält Hyundai die Brennstoffzelle laut eigener Angaben aufgrund ihrer großen Reichweite, der hohen Nutzlast, der kurzen Betankungszeit und der geringen Kosten für die perfekte Lösung. Nicht zuletzt aus diesem Grund liefert der koreanische Fahrzeughersteller bis 2023 insgesamt 1.600 Serien-Brennstoffzellen-Lkw in die Schweiz.

Design aus den 1930er-Jahren

Foto: Hyundai
Wegen des größen Kühlbedarfs des Antriebs hat Hyundai im gesamten unteren Bereich des HDC-6 Neptune die Optik des Grills als Thema gesetzt.

Mit dem HDC-6 Neptune wollen die Koreaner in Bezug auf das Design, die Technologien im Fahrerhaus und das Antriebssystem in die Zukunft blicken. Das Konzept setze die Führungsrolle des Konzerns im Übergang zu einer dekarbonisierten Gesellschaft und der Weiterentwicklung emissionsfreier Fahrzeuge fort, heißt es. Die Stromlinienform allerdings hat sich der HDC-6 Neptune von den Streamline-Zügen aus dem New York der 1930er Jahre abgeschaut.

Foto: Hyundai
Mit der Verschmelzung von Frontlenker- und Hauber-Design ist ein Maximum an Ergonomie und Platzangebot entstanden.

"Der Brennstoffzellenantriebsstrang gab uns die Gelegenheit, die klassische Typologie und Architektur des Lastwagens neu zu definieren", erklärte Luc Donckerwolke, Chief Design Officer der Hyundai Motor Group. Sein Team habe mit einem weißen Blatt Papier begonnen, alle bisher gültigen Standards verworfen und sich stattdessen auf eine neu definierte Funktionalität konzentriert. Wegen des größen Kühlbedarfs des Brennstoffzellenantriebs hat Hyundai demnach im gesamten unteren Bereich des HDC-6 Neptune die Optik des Grills als Thema gesetzt. In die um den Truck gezogenen Lamellen sind so auch die versenkbaren Stufen ins Fahrerhaus versteckt. Hier hat Hyundai außerdem die Möglichkeit genutzt, aus der Verschmelzung des europäischen Frontlenker-Designs und der amerikanischen Hauber-Idee ein Maximum an Ergonomie und Platzangebot zu schaffen.

Kühltrailer – maximal leise und sauber

Neben dem HDC-6 Neptune präsentiert Hyundai über die in den USA schon etablierte Trailer-Tochter Hyundai Translead (HT) anlässlich der NACV aber auch einen neuen Kühltrailer. Der in Zusammenarbeit mit Air Liquide konzipierte HT Nitro ThermoTech ist mit einem kryogenen Stickstoff-Kühlsystem ausgestattet, welches im Vergleich zu dieselbetriebenen Kühlmaschinen an herkömmlichen Trailern einen bis zu 90 Prozent kleineren CO2-Fußabdruck ermöglichen soll.

Foto: Hyundai
Der mit Air Liquide konzipierte HT Nitro ThermoTech ist mit einem kryogenen Stickstoff-Kühlsystem ausgestattet und soll so sehr umweltfreundlich betrieben werden können.

Laut Hyundai werden die Temperaturen im HT Nitro ThermoTech Trailer dank der neuen Technologie schneller gesenkt als in der konventionellen Konkurrenz. Ein intelligentes Steuersystem maximiere zudem den thermischen Wirkungsgrad, ohne die Kühlleistung vom Motor der Zugmaschine abhängig zu machen. Ein weiterer Vorteil des Kühlgeräts – gerade für nächtliche Zustellungen in der Stadt – sei der nahezu geräuschlose Betrieb.

Aktuelle Fragen Tageskontrollblätter Können die Lenk- und Ruhezeiten über Tageskontrollblätter aufgezeichnet werden?
Zukunftskongress
Teaser Element Zuko 2019 19. bis 20. November 2019

Jetzt anmelden!

Kostenloser Newsletter
Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.