Schließen

Hoyer

Neue Leiter für das Terminal Schkopau

Felix Bossmeyer und Tom Krützfeldt leiten gemeinsam seit 1. März 2017 das Hoyer-Kombi-Terminal Schkopau (KTSK). Foto: Hoyer

Felix Bossmeyer und Tom Krützfeldt leiten gemeinsam seit 1. März 2017 das Hoyer-Kombi-Terminal Schkopau (KTSK). Sie übernahmen die Geschäftsführung von Ulrich Grätz, Global Director Supply Chain Solutions.

Das Führungsduo verfügt nach Angaben des Hamburger Logistikdienstleisters über langjähriger Erfahrung in leitenden Positionen. Felix Bossmeyer (re.) ist demnach seit 20 Jahren bei Hoyer und war bereits an den Standorten Hamburg, Sao Paulo und Rotterdam tätig. Zuletzt hatte er seit 2016 die Position des Director Supply Chain Solutions (SCS) Europe inne. Tom Krützfeldt begann seine Karriere bei dem Bulk-Logistiker im Jahr 2003 und war seitdem in verschiedenen Funktionen im Bereich Transport tätig, zuletzt seit 2012 als Head of Operations Europe bei SCS.

Das Kombiterminal in Sachsen-Anhalt ist nach Angaben von Hoyer 54.000 Quadratmeter groß und wurde 2016 wesentlich erweitert:Durch die Gleisverlängerung und die Installation eines zweiten Containerportalkrans im vergangenen Jahr können dort bis zu 110.000 Umschlagsvorgänge pro Jahr vorgenommen werden. Es gewährleistet die Anbindung der großen deutschen See- und Binnenhäfen sowie des Hafens Rotterdam mittels Schiene und Straße und wickelt europaweite Verkehre ab.

Unsere Experten
Jan Bergrath, Experte für Fahrerthemen Jan Bergrath Journalist
Carsten Nallinger Carsten Nallinger Lkw-Navigation
Aktuelle Fragen Warentransit Schweiz Gibt es für den Transitverkehr durch die Schweiz für bestimmte Waren Beschränkungen?
Kostenloser Newsletter
Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

eurotransport.de Webshop
Web Shop Content Teaser Der neue Webshop für die, die es bringen.

Truckliteratur, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.

WhatsApp-Newsletter
Whatsapp Logo Nachrichten direkt aufs Smartphone

eurotransport.de bietet jetzt einen kostenlosen WhatsApp-Newsletter.