Hochwasser in Bosnien

Unimog erweist sich als katastrophenfest

Unimog U 5000, Bosnien, Katastrophenhilfe, 2014 Foto: Mercedes-Benz

Niederösterreichische Feuerwehren haben bei der Flutkatastrophe in Bosnien im vergangenen Mai sechs Unimog U 5000 von Mercedes-Benz zum Einsatz gebracht. Dabei erwiesen sich die Spezialfahrzeuge nach Angaben des Automobilbauers als geeignet für den Katastropheneinsatz bei Starkregen und Hochwasser.

Die Unimogs haben bei ihrem Bosnien-Einsatz laut Mercedes-Benz ihre charakteristischen Eigenschaften ausspielen können. Dazu gehörten die hohe Geländegängigkeit, Traktion, Verwindungs- und Steigfähigkeit sowie die Wattfähigkeit bis 1,20 Meter. Darüber hinaus seien die große Bodenfreiheit und der kurze Rahmenüberhang mit einem Böschungswinkel bis 44 Grad von Vorteil gewesen.

Für die Feuerwehren aus Niederösterreich sei der Bosnien-Einsatz bereits die zweite Katastrophenhilfe im Jahr 2014 gewesen: Im Februar eilten 150 freiwillige Feuerwehrleute mit 17 Unimog U 5000 in Slowenien zur Hilfe. Damals hatten schwere Schneestürme und Eisregen eine Spur der Verwüstung durch das kleine Land gezogen.

Aktuelle Fragen Tageskontrollblätter Können die Lenk- und Ruhezeiten über Tageskontrollblätter aufgezeichnet werden?
Kostenloser Newsletter
Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.