Schließen

HHLA testet autonomen Lkw

Wie von Geisterhand zum Terminal

Hamburg Truck Pilot Foto: Thies Raetzke 6 Bilder

Weets-Fahrer nimmt auf dem Beifahrersitz Platz: HHLA und MAN testen erfolgreich autonomen Lkw am CTA im Hamburger Hafen.

Bei der Fahrt vom Weets Container Terminal Soltau zum rund 70 Kilometer entfernten Container Terminal Altenwerder (CTA) im Hamburger Hafen ist noch alles beim Alten. Das ändert sich allerdings beim Eintreffen am CTA. Denn dort wechselt der Mitarbeiter von Weets auf den Beifahrersitz. Seinen Platz nimmt ein eigens geschulter Sicherheitsfahrer von MAN ein. Was dann folgt, bezeichnen die Beteilgten als Meilenstein des Projekts „Hamburg TruckPilot“.

Prototypen im Regelbetrieb

Seit Ende 2018 haben die Verantwortichen beim Münchner Lkw-Hersteller MAN Truck & Bus sowie bei Hamburger Hafen und Logistik (HHLA) auf diesen Moment hingearbeitet. Denn nach der Vorbereitungs- und Testphase fanden als Höhepunkt ab Ende Mai die Praxistestfahrten statt, bei denen mit elektronischen Automatisierungssystemen ausgestattete Prototypen-Lkw im logistischen Regelbetrieb fuhren. Nun wurden die Fortschritte erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt.

Lkw rangiert selbstständig

Am Check-Gate des CTA wechselt der Fahrer auf den Beifahrersitz. Stattdessen nimmt ein Sicherheitsfahrer Platz. Der ist aber eigentlich nur für den unwahrscheinlichen Fall an Bord, sollte wieder Erwarten etwas falsch laufen. Doch das ist nicht der Fall. Der MAN fährt wie geplant autonom über das über das Terminalgelände und findet seine richtige Position in der Blocklagerspur. Der Lkw rangiert dabei selbstständig rückwärts in die richtige Parkposition. Nach dem Containerumschlag erfolgt die autonome Rückfahrt zum Check-Gate. Erst jenseits des Terminalgeländes übernimmt wieder der Fahrer der Spedition Jakob Weets das Kommando.

Autonom zwischen den Hubs

„Hamburg TruckPilot ist ein wichtiger technologischer Meilenstein auf dem Weg zur Hub-to-Hub-Automatisierung“, erklärt Sebastian Völl, Projektleiter Automatisiertes Fahren bei MAN Truck & Bus. Damit spricht er den nächsten Schritt des Projekts TruckPilot an. Schließlich haben die Lkw bei den Testfahrten bereits fleißig Daten gesammelt. Das nächste erklärte Ziel lautet nun, künftig auch außerhalb abgeschlossener Areale autonom unterwegs zu sein.

Rechtlicher Rahmen geschaffen

Tatsächlich ist der Zeitpunkt optimal: Denn erst Ende Mai haben Bundestag und Bundesrat das Gesetz zum autonomen Fahren beschlossen. Dieses regelt den Einsatz autonomer Fahrzeuge in Deutschland in festgelegten Betriebsbereichen und unter einer sogenannten technischen Aufsicht . Ein solcher Bereich wäre dann beispielsweise die Strecke zwischen dem Weets Container Terminal Soltau und dem Container Terminal Altenwerder im Hamburger Hafen.

Unsere Experten
Carsten Nallinger Carsten Nallinger Lkw-Navigation
Daniel Stancke, CEO von Jobmatch.me Daniel Stancke Experte für Recruiting
Aktuelle Fragen Arbeitszeit: Anfahrt zum Stellplatz Ist die Anfahrt zum Lkw-Stellplatz Arbeitszeit? Digitacho (Nachrüstpflicht) Gibt es eine Digitaltacho-Nachrüstpflicht für alte Lkw? Ziffer 95 und Überführungsfahrten Brauche ich die Ziffer 95 für Überführungsfahrten?
DEKRA Zukunftskongress Nutzfahrzeuge
DEKRA Zukunftskongress Nutzfahrzeuge Infos + Anmeldung

Nutzfahrzeugtechnik I Digitalisierung I Letzte Meile

Betriebsstoffliste 2021
Element_Teaser_BL_2020 Mehr als 2.500 Produkteinträge

Immer auf dem neuesten Stand: Die DEKRA Betriebsstoffliste 2021

trans aktuell-Symposien 2021
trans aktuell-Symposien 2021 Infos & Anmeldung

Alle Termine, Themen und Gastgeber für 2021 auf einen Blick

Kostenloser Newsletter
eurotransport Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

Who is Who
Who is Who Nutzfahrzeuge 2019 WHO IS WHO Nutzfahrzeuge

Alle Hersteller, Zulieferer und Dienstleister für Nutzfahrzeugflotten.

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.