Schließen

HHLA profitiert von der Schiene

Starker Anstieg im Containertransport

Hamburg Truck Pilot Foto: HHLA/Thies Rätzke

Hamburger Hafen und Logistik (HHLA) mit positiver Geschäftsentwicklung im ersten Halbjahr 2021. Konzernergebnis steigt um 63,2 Prozent.

Hamburger Hafen und Logistik (HHLA) verzeichnete trotz der anhaltenden Einflüsse durch die Corona-Pandemie und des damit einhergehenden Ungleichgewichts in den weltweiten Transportströmen im ersten Halbjahr 2021 eine positive Geschäftsentwicklung. #

Mehr Lagergeld durch Schiffsverspätungen

Demnach stieg das Konzern-Betriebsergebnis (Ebit) um 63,2 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum auf 90,5 Millionen Euro. Zur positiven Geschäftsentwicklung trugen nach eigenen Angaben die hohen Lagergelderlöse infolge anhaltender Schiffsverspätungen im Hamburger Hafen sowie ein starker Anstieg der Containertransportmengen bei. „Die globalen Lieferketten sind infolge der Corona-Pandemie sowie einzelner Ereignisse wie zuletzt im Sueskanal gestört. Die Folge sind massive Schiffsverspätungen, auf die wir uns als Terminalbetreiber einstellen müssen“, erklärt die HHLA-Vorstandsvorsitzende Angela Titzrath. Während die Containertransporte einen starken Zuwachs von 16 Prozent verzeichneten, stieg der Containerumschlag im Vergleich zum Vorjahreszeitraum nur geringfügig um 0,7 Prozent an. Der Teilkonzern Immobilien legte bei Umsatz leicht und Ergebnis hingegen deutlich zu. In Summe stieg der Konzernumsatz um 12,8 Prozent auf 709,2 Milllionen Euro.

Das Segment Intermodal profitiert

Im Segment Intermodal stieg der Containertransport stark um 16 Prozent auf 832.000 TEU (im Vorjahr: 718.000 TEU). Dabei profitierten vor allem die Bahntransporte weiterhin von der im zweiten Halbjahr 2020 einsetzenden Erholung des Ladungsaufkommens. So erhöhten sich die Transporte auf der Schiene im Vergleich zum Vorjahr um beachtliche 19,3 Prozent auf 678.000 TEU (im Vorjahr: 568.000 TEU), wobei sich der Anstieg im zweiten Quartal durch das pandemiebedingt schwache Vorjahresquartal noch verstärkte. Das im ersten Halbjahr erzielte Mengenwachstum war breit aufgestellt. Bei den Straßentransporten wurde in einem anhaltend schwierigen Marktumfeld ein moderates Wachstum der Transportmenge um 3,4 Prozent auf 155.000 TEU erzielt (im Vorjahr: 149.000 TEU).

Umsatzerlöse je TEU sinken

Die Umsatzerlöse lagen mit 252,9 Millionen Euro um 13,3 Prozent über dem Vorjahreswert (im Vorjahr: 223,2 Millionen Euro). Allerdings blieb der Anstieg hinter der Entwicklung der Transportmenge zurück. Trotz des Anstiegs des Bahnanteils am Gesamtaufkommen der HHLA-Intermodaltransporte von 79,2 Prozent auf 81,4 Prozent, verringerten sich die durchschnittlichen Umsatzerlöse je TEU aufgrund einer veränderten Struktur der Ladungsströme. Vor dem Hintergrund der positiven Mengen- und Umsatzentwicklung stieg das Betriebsergebnis (Ebit) im Mitteilungszeitraum um 33,4 Prozent auf 46 Millionen Euro (im Vorjahr: 34,5 Milllionen Euro).

HHLA rechnet mit deutlich mehr Umsatz

Die wirtschaftliche Entwicklung der HHLA im ersten Halbjahr 2021 entsprach im Wesentlichen den Erwartungen. Jedoch wurden die Erwartungen für den Containertransport und die Umsatzerlöse im Teilkonzern Hafenlogistik und Konzern angehoben. Auf Konzernebene wird laut Titzrath nunmehr mit einem deutlichen Umsatzanstieg (vormals: moderater Anstieg) sowie unverändert mit einem Ebit in der Bandbreite von 153 bis 178 Millionen Euro gerechnet.

Lesen Sie auch Hamburg Truck Pilot HHLA testet autonomen Lkw Wie von selbst zum Terminal
Unsere Experten
Carsten Nallinger Carsten Nallinger Lkw-Navigation
Daniel Stancke, CEO von Jobmatch.me Daniel Stancke Experte für Recruiting
Aktuelle Fragen Arbeitszeit: Anfahrt zum Stellplatz Ist die Anfahrt zum Lkw-Stellplatz Arbeitszeit? Digitacho (Nachrüstpflicht) Gibt es eine Digitaltacho-Nachrüstpflicht für alte Lkw? Ziffer 95 und Überführungsfahrten Brauche ich die Ziffer 95 für Überführungsfahrten?
DEKRA Zukunftskongress Nutzfahrzeuge
DEKRA Zukunftskongress Nutzfahrzeuge Infos + Anmeldung

Nutzfahrzeugtechnik I Digitalisierung I Letzte Meile

Betriebsstoffliste 2021
Element_Teaser_BL_2020 Mehr als 2.500 Produkteinträge

Immer auf dem neuesten Stand: Die DEKRA Betriebsstoffliste 2021

trans aktuell-Symposien 2021
trans aktuell-Symposien 2021 Infos & Anmeldung

Alle Termine, Themen und Gastgeber für 2021 auf einen Blick

Kostenloser Newsletter
eurotransport Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

Who is Who
Who is Who Nutzfahrzeuge 2019 WHO IS WHO Nutzfahrzeuge

Alle Hersteller, Zulieferer und Dienstleister für Nutzfahrzeugflotten.

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.