Schließen

HHLA hilft Bevölkerung der Ukraine Eine Millionen Euro im Hilfstopf

HHLA Container Terminal Odessa Foto: HHLA/Thies Rätzke

Der Krieg in der Ukraine bringt immer mehr Menschen in Not. Die HHLA hat daher einen Hilfsfonds über eine Millionen Euro eingerichtet.

Die Umschlagsgesellschaft Hamburger Hafen und Logistik (HHLA) hat einen Hilfsfonds für die ukrainische Bevölkerung speziell in der Region Odessa eingerichtet. Dieser soll möglichst schnell und zielgerichtet helfen.

HHLA legt Fokus auf Region Odessa

Die HHLA betreibt in der ukrainischen Hafenstadt einen Containerterminal. „Als langjähriger Arbeitgeber in Odessa sind wir dieser Region besonders verbunden und möchten schnelle Hilfe leisten“, sagt die HHLA-Vorstandsvorsitzende Angela Titzrath. Das Geld aus dem Fonds soll unbürokratische humanitäre und medizinische Unterstützung für die vom Krieg betroffenen Menschen ermöglichen.

HHLA-Mitarbeiter spenden ebenfalls

Der Hilfsfonds ergänzt die bereits vorher ins Leben gerufene Belegschaftsspende, die vom Vorstand auf Wunsch der HHLA-Beschäftigten eingerichtet wurde. Mehr als 60.000 Euro sammelten die Mitarbeiter für die Bevölkerung in Odessa. „Das Engagement der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ist beispielhaft und macht uns als Vorstand sehr stolz“, erklärt Torben Seebold, Personal-Vorstand bei der HHLA.

Rettungsaktion nach Kriegsbeginn

Doch auch über die Spendenaktion und den Hilfsfonds hinaus halfen und helfen die Mitarbeiter: Bereits kurz nach Kriegsbeginn unterstütze die HHLA ihre ukrainische Belegschaft mit einer umfangreichen Rettungsaktion. So brachte das Unternehmen rund 120 Angehörige, die sich zur Flucht aus ihrem Land entschieden hatten, nach Hamburg. Dort wurden die ukrainischen Mitarbeiter unbürokratisch von den deutschen Kollegen aufgenommen. So stellten die HHLA-Mitarbeiter etwa selbst oder über ihr Netzwerk Unterkünfte zur Verfügung. Neben den 120 ukrainischen Angehörigen betreut die HHLA dadurch nach eigenen Angaben bereits 250 Geflüchtete.

Lesen Sie auch Geschäftsjahr 2021 für HHLA Verspätungen zahlen sich aus
Unsere Experten
Carsten Nallinger Carsten Nallinger Lkw-Navigation
Daniel Stancke, CEO von Jobmatch.me Daniel Stancke Experte für Recruiting
Aktuelle Fragen Arbeitszeit: Anfahrt zum Stellplatz Ist die Anfahrt zum Lkw-Stellplatz Arbeitszeit? Digitacho (Nachrüstpflicht) Gibt es eine Digitaltacho-Nachrüstpflicht für alte Lkw? Ziffer 95 und Überführungsfahrten Brauche ich die Ziffer 95 für Überführungsfahrten?
Betriebsstoffliste 2022
Betriebsstoffliste 2022 Mehr als 2.500 Produkteinträge

Immer auf dem neuesten Stand: Die DEKRA Betriebsstoffliste 2022

Kostenloser Newsletter
eurotransport Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

Who is Who
Who is Who Nutzfahrzeuge 2019 WHO IS WHO Nutzfahrzeuge

Alle Hersteller, Zulieferer und Dienstleister für Nutzfahrzeugflotten.

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.