Schließen

Herausforderung Fahrermangel Rüdinger vertritt Landverkehr beim DSLV

Foto: Thomas Küppers

Spediteur Roland Rüdinger ist der neue Vorsitzende des Fachausschusses Straßengüterverkehr beim Bundesverband Spedition und Logistik (DSLV).

Der Geschäftsführer der Rüdinger Spedition aus Krautheim (Hohenlohekreis) folgt auf Daniel Hensel, geschäftsführender Gesellschafter bei Hensel Logistik aus Grolsheim, der mit Eintritt in den Vorstand des DSLV-Landesverbands Hessen/Rheinland-Pfalz sein Amt im Bundesverband abgab. Rüdinger war zuvor bereits als stellvertretender Vorsitzender in dem Ausschuss tätig. Zu seinem Stellvertreter wurde Manfred Köhler gewählt, Geschäftsführer des Logistikdienstleisters Huettemann aus Duisburg. Wie der Verband mitteilt, zieht Rüdinger als Fachausschuss-Vorsitzender auch in das achtköpfige erweiterte Präsidium des DSLV ein.

Serienreife von Null-Emissions-Lkw beschleunigen

„Der Straßengüterverkehr wird eine führende Rolle bei der Versorgung von Industrie, Handel und Bevölkerung behalten", erklärte Rüdinger. „Im Hinblick auf die Klimaschutzpolitik der Ampel-Parteien ist es deshalb umso wichtiger, dass nicht nur Schiene und Binnenschifffahrt gestärkt werden, sondern auch die ökologische Effizienz des Straßengüterverkehrs gefördert wird“, sagte der Unternehmer an die Adresse der neuen Bundesregierung. Damit die Transformation hin zu einem Straßengüterverkehr ohne CO2-Emissionen zügig Realität wird, müssten der Aufbau einer Tank- und Ladeinfrastruktur für alternative Antrieb beschleunigt und die Serienreife von Null-Emissions-Fahrzeugen vorangetrieben werden.

Lesen Sie auch Neues Mitglied bei VTL Rüdinger Spedition bedient sechs Kooperationen

Drängendes Thema des Straßengüterverkehrs bleibe die Bewältigung des sich verschärfenden Fahrpersonalmangels, sagte Rüdinger – erneut unter erschwerten Pandemiebedingungen. „Sie kann zur weiteren Bruchstelle für Lieferketten werden. Trotz konstant steigender Energie-, Prozess- und Personalkosten wächst die Nachfrage nach Transportdienstleistungen, die aufgrund der dünnen Personaldecke bereits heute nur noch unter erheblichem Aufwand bedient werden kann“, berichtet der Spediteur.

Das EU-Mobiltätspaket biete in dem Zusammenhang kaum Lösungen, bedauert er. „Der durch das regelmäßige Rückkehrrecht richtigerweise gestärkte Sozialschutz für die Beschäftigten beschränkt deren Einsatzmöglichkeiten und entzieht dem Markt dadurch zusätzliche Personalressourcen, die nur schwer aufgefüllt werden können.“ Der Unternehmer, hält es für unabdingbar, dass die Behörden in sämtlichen EU-Ländern die Umsetzung der neuen Wettbewerbs- und Sozialregelungen konsequent und einheitlich überprüfen.

Rüdinger für erweiterten Einsatz des Lang-Lkw

Etwas Linderung bei der Fahrerknappheit und einen Beitrag zum Klimaschutz können Rüdingers Ansicht nach erweiterte Einsatzmöglichkeiten für den Lang-Lkw bringen. In seinem Unternehmen hat er die Lang-Lkw-Typen 1, 3 und 5 im Einsatz. Er hat vor allem Gefallen an Typ 1, dem verlängerten Auflieger, und sich vorgenommen, alle Aufliegertypen in seinem Unternehmen auf das neue 15-Meter-Maß zu strecken. Ihren Fokus hat die Spedition Rüdinger auf XXL-, aber auch auf konventionellen Stückgütern. Sie ist Mitglied in fünf Sammelgut-Allianzen sowie bei der Ladungskooperation Elvis.

Lesen Sie auch Verlängerter Sattelauflieger Rüdinger kündigt Feuerwerk an 15-Meter-Aufliegern an
Unsere Experten
Harry Binhammer, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Harry Binhammer Fachanwalt für Arbeitsrecht
Experte für Flottenmanagement und angewandte Mobilitätsangebote Rolf Lübke Flottenmanagement und Mobilitätsangebote
Aktuelle Fragen Bullenfänger illegal? Sind Bullenfänger in Deutschland erlaubt? Arbeitszeit: Anfahrt zum Stellplatz Ist die Anfahrt zum Lkw-Stellplatz Arbeitszeit? Digitacho (Nachrüstpflicht) Gibt es eine Digitaltacho-Nachrüstpflicht für alte Lkw?
Betriebsstoffliste 2022
Betriebsstoffliste 2022 Mehr als 2.500 Produkteinträge

Immer auf dem neuesten Stand: Die DEKRA Betriebsstoffliste 2022

Kostenloser Newsletter
eurotransport Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

Who is Who
Who is Who Nutzfahrzeuge 2019 WHO IS WHO Nutzfahrzeuge

Alle Hersteller, Zulieferer und Dienstleister für Nutzfahrzeugflotten.

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.