Suez-Havarie bedroht Lieferkette

Riesenfrachter gefährden Infrastruktur

Traffic on the Suez Canal in Egypt Foto: vale_t iStock/Getty Images

Der Suezkanal ist wieder frei, aber die Havarie eines Großcontainerschiffs hat die akuten Probleme in der Seeschifffahrt weiter verschärft. Für Speditionen und Verlader werden Schiffsraum und Container jetzt noch knapper.

Die Havarie des Riesen-Containerschiffs „Ever Given“ im Suezkanal hat ein glimpfliches Ende genommen, die Route ist wieder frei. Die sechstägige Sperrung einer der meistbefahrenen Wasserstraßen der Welt aber hat die akuten Probleme in der Seeschifffahrt weiter verschärft. Für Speditionen und Verlader werden Schiffsraum und Container jetzt noch knapper, verlässliche Fahrpläne und pünktliche Lieferungen sind in weite Ferne gerückt, die Frachtraten werden neue Allzeithochs erreichen.

Lieferengpässe verschärfen sich

Lieferengpässe, die sich bei Autobauern, der Chemie- oder Pharmaindustrie, aber auch beim Endverbraucher schon zuvor bemerkbar machten, verschärfen sich. Allein der Logistikdienstleister Kühne + Nagel hatte etwa 60.000 Container auf Schiffen, die blockiert waren oder umgeleitet wurden, berichtet ein Sprecher. Das bedeutet großen Druck für die Häfen, die einen Rückstau von mehr als 350 Schiffen in den Griff bekommen müssen.

Die auf Grund gelaufene „Ever Given“, 400 Meter lang, 59 Meter breit und mit einer Kapazität von über 20.000 Containern, hat hohen Schaden verursacht. Die Kosten für eine Woche Blockade wurden von Experten auf sechs bis zehn Milliarden Dollar geschätzt. Die ägyptische Kanalbehörde verlangt jetzt eine Milliarde Dollar Schadensersatz und erlaubt die Weiterfahrt des Schiffes nicht, das Waren im Wert von dreieinhalb Milliarden Dollar an Bord haben soll.

Ihre Vorteile mit Digitalabo
  • Zugang zu allen Webseiteninhalten
  • Kostenloser PDF-Download der Ausgaben
  • Preisvorteil für Schulungen und im Shop

Sie haben bereits ein Digitalabo? Hier einloggen.

DEKRA Mitglieder 0,00 Euro*

* Login über DEKRA.net Informationen zu weiteren Vorteilen einer DEKRA-Mitgliedschaft erhalten Sie hier.

Login im DEKRA.net
Digitalabo ab 1,88 Euro* pro Monat

* Jahrespreis 22,65 Euro, Preis für FERNFAHRER Flexabo Digital in Deutschland,flexible Laufzeit, jederzeit kündbar.

Weiter zum Kauf
Unsere Experten
Harry Binhammer, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Harry Binhammer Fachanwalt für Arbeitsrecht
Experte für Flottenmanagement und angewandte Mobilitätsangebote Rolf Lübke Flottenmanagement und Mobilitätsangebote
Aktuelle Fragen Bullenfänger illegal? Sind Bullenfänger in Deutschland erlaubt? Arbeitszeit: Anfahrt zum Stellplatz Ist die Anfahrt zum Lkw-Stellplatz Arbeitszeit? Digitacho (Nachrüstpflicht) Gibt es eine Digitaltacho-Nachrüstpflicht für alte Lkw?
Betriebsstoffliste 2021
Element_Teaser_BL_2020 Mehr als 2.500 Produkteinträge

Immer auf dem neuesten Stand: Die DEKRA Betriebsstoffliste 2021

Leserwahl 2021
Leserwahl 2021 Letzte Chance Preise im Wert von 100.000 Euro zu gewinnen!

Hauptgewinn: IVECO Daily Hi-Matic Natural Power!

trans aktuell-Symposien 2021
trans aktuell-Symposien 2021 Infos & Anmeldung

Alle Termine, Themen und Gastgeber für 2021 auf einen Blick

Kostenloser Newsletter
eurotransport Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

Who is Who
Who is Who Nutzfahrzeuge 2019 WHO IS WHO Nutzfahrzeuge

Alle Hersteller, Zulieferer und Dienstleister für Nutzfahrzeugflotten.

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.