Schließen

Großes Potenzial bei nicht kranbaren Trailern

Cargobeamer strebt 1.000 Züge monatlich an

Foto: Cargobeamer

Das Unternehmen Cargobeamer aus Leipzig will sein Engagement beim Verlagern von Verkehren auf die Schiene deutlich ausweiten.

Cargobeamer, Spezialist für den Schienentransport von nicht kranbaren Aufliegern, hat kürzlich seinen 1.000 Güterzug auf der Relation von Kaldenkirchen (Landkreis Viersen) ins italienische Domodossola bei Mailand abgefertigt. "Das ist aber erst der Anfang", betont der Vorstandsvorsitzende Hans-Jürgen Weidemann. Ziel sei es, in wenigen Jahren diese Zahl an Zügen jeden Monat zu bewegen.

Cargobeamer Alpin kann gut mit dem Lkw konkurrieren

Der Italienzug firmiert in seinem Unternehmen als Cargobeamer Alpin und bietet Laufzeiten, die mit dem Lkw konkurrieren können. "Ladeschluss ist abends um 20 Uhr, die Sattelauflieger stehen am Folgetag um 17 Uhr zur Verfügung", teilt Weidemann gegenüber der Fachzeitschrift trans aktuell mit. Die Traktion übernehmen die Unternehmen BLS Cargo aus Bern und HSL Logistik aus Hamburg.

Verkehre ab Kaldenkirchen seit Dezember 2016

Cargobeamer bedient die Strecke seit Dezember 2016, nachdem der Betreiber Cabooter Railterminal Kaldenkirchen dort wieder Bahnverladungen anbietet. An der Empfangsseite in Domodossola heißt der Betreiber des Terminals Schenker Hangartner. Pro Woche und Richtung bietet Cargobeamer auf dieser Achse fünf bis sechs Abfahrten an. Zum Einsatz kommen Zuggarnituren, die rund 30 Einheiten laden können. Einer der großen Kunden ist der litauische Großflottenbetreiber Girteka, der seit der Betriebsaufnahme Auflieger mit Cargobeamer verlädt.

Spezialität von Cargobeamer: nicht kranbare Auflieger

Besonderheit bei Cargobeamer ist, dass das Unternehmen Speditionen und Werkverkehre im Blick hat, die für ihre Hauptläufe gerne die Schiene nutzen wollen, nicht aber das passende Equipment – sprich: kranbare Auflieger – haben. Ihre Trailer können besondere Wannenvorrichtungen befahren, die per Reachstacker oder Kran auf den Waggon gehoben werden. "Die Cargobeamer-Technik bietet diesen Fahrzeugen den sofortigen Umstieg auf die Schiene an – ohne jeden Umbau, ohne jede Zusatzinvestition für Spediteure und Logistiker", wirbt der Dienstleister.

Im Segment der nicht kranbaren Trailer, die den Markt klar dominieren, sieht Cargobeamer enormes Potenzial. "Pro Tag überqueren rund 150.000 Sattelauflieger die deutschen Grenzen", erläutert Firmenchef Weidemann. Allein 20.000 Lkw passierten täglich die deutsch-holländische Grenze auf der A61, also unweit des von Cargobeamer genutzten Terminals in Kaldenkirchen.

Unsere Experten
Jan Bergrath, Experte für Fahrerthemen Jan Bergrath Journalist
Carsten Nallinger Carsten Nallinger Lkw-Navigation
Aktuelle Fragen Digitacho und Geschwindigkeit über 90 km/h Ab wann werden Geschwindigkeiten über 90 km/h aufgezeichnet? Digitacho: Lenkzeit und Bereitschaft Warum fängt meine Lenkzeit nach dem Abladen wieder bei null an? Warentransit Schweiz Gibt es für den Transitverkehr durch die Schweiz für bestimmte Waren Beschränkungen?
Kostenloser Newsletter
Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

eurotransport.de Webshop
Web Shop Content Teaser Der neue Webshop für die, die es bringen.

Truckliteratur, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.

WhatsApp-Newsletter
Whatsapp Logo Nachrichten direkt aufs Smartphone

eurotransport.de bietet jetzt einen kostenlosen WhatsApp-Newsletter.