Große Restrukturierung bei MAN

9.500 Stellen sollen wegfallen

Lkw-Porduktion bei MAN in München. Foto: MAN

Die angespannte Ertragssituation hat bei MAN drastische Auswirkungen. Der Fahrzeugbauer kündigt einen erheblichen Stellenabbau in Deutschland und Österreich an.

Erst Wirtschaftsabschwung, dann Coronapandemie: Die größte Wirtschaftskrise seit dem Zweiten Weltkrieg veranlasst immer mehr Fahrzeughersteller wie auch Zulieferer zu massiven Stellenabbauplänen. Damit geht der Plan der Bundesregierung, durch die Verlängerung der Kurzarbeitsregelungen bis zum 31. Dezember 2021 den Arbeitsmarkt zu stabilisieren und Kündigungen zu vermeiden, in der Automobilbranche nicht auf. Für diesen bedeutenden Industriezweig mit seinen über 800.000 Beschäftigten hat das drastische Konsequenzen.

Steyr, Plauen und Wittlich auf dem Prüfstand

So hat MAN Truck & Bus angekündigt, 9.500 Stellen abbauen zu wollen. Nach Firmenangaben betrifft dies Arbeitsplätze in Deutschland und Österreich sowie alle Unternehmensbereiche weltweit. Dabei seien teilweise Verlagerungen von Entwicklungs- und Produktionsprozessen an andere Standorte geplant. Der Produktionsstandort Steyr und die Betriebe in Plauen und Wittlich stünden damit zur Disposition. Zunächst geht es aber in die Verhandlungen mit der Arbeitnehmerschaft.

Sparen und investieren

Grund für die Entscheidung zum Stellenabbau ist laut MAN die angespannte Ertrags­situation, die sich im Zuge der Coronakrise weiter verschlechtert hat. Im ersten Halbjahr 2020 habe MAN Truck & Bus einen Verlust in Höhe von 387 Millionen Euro verschmerzen müssen. Ziel einer den Stellenabbau begleitenden Neuausrichtung sei es, alternative Antriebe, Digitalisierung und Automatisierung voranzutreiben. Auch die geplante vollständige Übernahme der US-Nutzfahrzeugmarke Navistar durch die MAN-Konzernmutter Traton wird ein paar Milliarden US-Dollar kosten, die anderswo eingespart werden müssen.

Lesen Sie auch MAN TGX 2020 MAN TGX 2020 Erste Trucks im Einsatz
Aktuelle Fragen LNG/LPG (Unterschied) Warum LNG statt LPG? Tageskontrollblätter Können die Lenk- und Ruhezeiten über Tageskontrollblätter aufgezeichnet werden?
Diesel-Dieter am Nürburgring
Element Teaser Marginal TGP Aktionspakete und Gewinnchancen zum TGP

Jetzt sichern!

FERNFAHRER Reporter App
Element Teaser Reporter App Die Foto-Community für Fahrer und Lkw-Fans

Jetzt App für iOS oder Android herunterladen!

Betriebsstoffliste 2020
Element_Teaser_BL_2020 Mehr als 2.500 Produkteinträge

Immer auf dem neuesten Stand: Die DEKRA Betriebsstoffliste 2020

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.