Schließen

Größte Einzelinvestition mit 60.000 Stellplätzen

SLG erweitert Logistikstandort Ulm Nord

Seifert Logistics Group, SLG, Multi-User-Logistikzentrum, Palettenstellplätze Foto: Seifert Logistics Group

Die Seifert Logistics Group (SLG) baut ein Multi-User-Logistikzentrum mit 60.000 Palettenstellplätzen im Ulmer Norden.

Die Seifert Logistics Group (SLG) erweitert ihr bestehendes Logistikzentrum in Ulm Nord. Damit möchte das Familienunternehmen mit der bisher größten Einzelinvestition in der Unternehmensgeschichte die Basis für weiteres Wachstum schaffen.

Auf rund 80.000 Quadratmetern wird der Kontraktlogistikdienstleister ein neues und nach eigenen Angaben nachhaltiges Multi-User-Logistikzentrum bauen. Bis 2022 entstehen dort neben 60.000 Palettenstellplätzen und einer Logistikfläche für Mehrwertdienstleistungen auch ein neues Verwaltungsgebäude, die Seifert-Bürowelt. Damit möchte das Familienunternehmen zusätzliche Kapazitäten schaffen, um für Kunden aus diversen Branchen umfangreiche Kontraktlogistikservices zu erbringen. Für das Vorhaben steht ein mittlerer zweistelliger Millionenbetrag bereit, was der bisher größten Einzelinvestition in der Geschichte der Unternehmensgruppe entspricht.

Möglichkeit einer weiteren Vergrößerung

„Wir setzen hier abermals ein Zeichen für das anhaltend dynamische Wachstum der Seifert Logistics Group. Diese immense Investition verstehen wir auch als Garant für die Kontinuität unserer Tätigkeiten“, sagt Harald Seifert, Vorsitzender des Beirats der SLG, der die Unternehmensgruppe für die Zukunft gut aufgestellt sieht. Über die nun anstehende Erweiterung hinaus bietet das Gelände in Ulm Nord mit der Möglichkeit einer weiteren Vergrößerung der Logistikflächen zusätzliches Entwicklungspotenzial. Grund für den Ausbau sind der seit Jahren steigende Bedarf nach logistischen Dienstleistungen.

Strategisch gut gelegen, begünstigt der Standort Ulm Nord die Weiterentwicklung der Geschäfte der familiengeführten Unternehmensgruppe: Das Gelände ist über die Bundesautobahnen A7 und A8 zwischen Stuttgart und München einfach zu erreichen, die Ausfahrt Ulm Nord liegt direkt am Logistikzentrum. Die unmittelbare Nähe zum Containerbahnhof führt zur Anbindung an andere Verkehrsträger und damit auch an die Seehäfen.

Raum für Value Added Services

Bis Ende des ersten Quartals 2022 entstehen in dem neuen Multi-User-Logistikzentrum in Ulm Nord 60.000 zusätzliche Palettenstellplätze und Raum für Value Added Services. Bestands- und Neukunden können dort Kontraktlogistikdienstleistungen in Anspruch nehmen. Neben der Lagerung gehören dazu beispielsweise das Etikettieren, Umverpacken, der 3D-Druck oder die Montage. Die Immobilie erfüllt die Anforderungen diverser Industrie- und Handelssparten von Pharma über Lebensmittel bis hin zu FMCG oder Lithium-Ionen-Batterien. Je nach Bedarf kann die Fläche als Hochregal- oder Blocklager genutzt werden. „Um unsere gewohnt hohe Qualität auch bei steigendem Volumen sicherzustellen, werden wir parallel zu den Lager- und Handlingkapazitäten auch unsere Personaldecke aufstocken“, sagt Seifert. Mit Aufnahme des operativen Betriebs werden bis zu 400 Mitarbeitende in Ulm Nord beschäftigt sein.

Der Standort wird künftig nicht mehr nur als Logistikzentrum genutzt, sondern auch als Headquarter. Der heutige Hauptsitz im Ulmer Donautal wird verkauft. Dazu wird ein Verwaltungsgebäude auf das Dach der Halle gebaut. Die gesamte Immobilie wird nach modernsten Standards geplant und bietet daher eine angenehme Arbeitsatmosphäre. Eine nachhaltige Gebäudetechnik mit Photovoltaikanlagen und effizienter Dämmung sorgt zudem für eine gute Energiebilanz.

Seifert Logistics Group

Die SLG hat sich vom regionalen Marktführer zu einem international operierenden Speditions- und Kontraktlogistikdienstleister entwickelt. Gegründet im Jahr 1947, gehört das Familienunternehmen mit Sitz in Ulm mit mehr als 2.000 Mitarbeitern zu den führenden Logistikdienstleistern in Deutschland. An mehr als 40 Standorten in Europa realisiert die Seifert Logistics Group auf über 700.000 m² Beschaffungs-, Produktions- und Distributionslösungen für die Branchen Automotive, Papier, Chemie, Baustoff, Pharma sowie Konsumgüter.

Unsere Experten
Experte für Flottenmanagement und angewandte Mobilitätsangebote Rolf Lübke Flottenmanagement und Mobilitätsangebote
Fred Dremel, Experte für Sozialvorschriften für das Fahrpersonal im Strassenverkehr, Arbeitszeitrecht , Kontrollgeräte Fred Dremel Sozialvorschriften
Aktuelle Fragen Arbeitszeit: Anfahrt zum Stellplatz Ist die Anfahrt zum Lkw-Stellplatz Arbeitszeit? Digitacho (Nachrüstpflicht) Gibt es eine Digitaltacho-Nachrüstpflicht für alte Lkw? Ziffer 95 und Überführungsfahrten Brauche ich die Ziffer 95 für Überführungsfahrten?
Betriebsstoffliste 2021
Element_Teaser_BL_2020 Mehr als 2.500 Produkteinträge

Immer auf dem neuesten Stand: Die DEKRA Betriebsstoffliste 2021

Kostenloser Newsletter
eurotransport Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

Who is Who
Who is Who Nutzfahrzeuge 2019 WHO IS WHO Nutzfahrzeuge

Alle Hersteller, Zulieferer und Dienstleister für Nutzfahrzeugflotten.

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.