Reifendruckkontrollsysteme in der Praxis Reifendrücke auf einen Blick

Badenhop Fleischwerke, Goodyear, Proactive Solutions Foto: Badenhop Fleischwerke

Mit Goodyear Proactive Solutions verspricht der Reifenhersteller eine Reifenüberwachung, die Fuhrpark- und Werkstattleiter rechtzeitig darüber informiert wenn der Luftdruck im Nutzfahrzeugreifen fällt. So sollen Rollwiderstände optimal bleiben und die Gefahr von Reifenplatzern reduziert werden. Doch hält das System was es verspricht? Lüder Meyer, Fuhrparkleiter der Badenhop Fleischwerke weiß Positives zu berichten.

trans aktuell: Herr Meyer, die Badenhop Fleischwerke gehören zu den Pilotkunden von Goodyear Proaktive Solutions. Wie kam es zu dieser Zusammenarbeit?

Meyer: Goodyear ist seit 2008 unser Reifenlieferant. 2014 kam der Außendienst mit der Idee auf uns zu, mit Goodyear Proactive Solutions den Service weiter auszubauen.  Danach haben wir uns das System angeschaut und mit dem anderer Anbieter verglichen. Wir haben uns dann für das Goodyear-Angebot entschieden, weil der Reifensensor auf der Felge montiert und damit vor äußeren Einflüssen geschützt ist. Das hat den weiteren Vorteil, dass wir bei einem Reifenwechsel auch andere Reifenfabrikate aufziehen können. Danach haben wir das Reifenüberwachungssystem probeweise bei 30 gezogenen Einheiten unserer Flotte eingesetzt, um zu testen ob Goodyear sein Service-Versprechen einlösen kann. Doch dann haben wir sehr schnell festgestellt, dass das eine tolle Sache ist.

Und was im Speziellen hat sie bei dem Serviceangebot überzeugt?

Was uns zum Beispiel nicht bewusst war, sind die äußeren Temperatureinflüsse. Zwischen Sommer und Winter ergeben sich zum Beispiel enorme Luftdruckunterschiede im Reifen. Ferner haben wir festgestellt, dass die Temperaturunterschiede im Reifen auch ein Indiz für mögliche andere Defekte, wie zum Beispiel Radlager- oder Bremszylinderschäden sind. Diese äußern sich direkt durch eine höhere Reifentemperatur, die uns dann direkt als Warnung gemeldet werden. Ein weiterer Grund warum wir uns für dieses System entschieden haben ist, dass die Meldungen nicht an Fahrer gehen, sondern an mich direkt und an unsere Leitstelle. Der Fahrer bekommt schon genug Informationen und es ist zudem ganz menschlich, es bei wechselnden Aufliegern mit der Sorgfalt bei den Reifen nicht ganz so genau zu nehmen. Deshalb wird zunächst unser Werkstattleiter informiert, der anschließend den Fahrer oder die Disposition je nach Art der Notwendigkeit benachrichtigt.

Ihre Vorteile mit Digitalabo
  • Zugang zu allen Webseiteninhalten
  • Kostenloser PDF-Download der Ausgaben
  • Preisvorteil für Schulungen und im Shop

Sie haben bereits ein Digitalabo? Hier einloggen.

DEKRA Mitglieder 0,00 Euro*

* Sie sind DEKRA-Mitglied? Dann loggen Sie sich ein und ergänzen ggf. in Ihrem Profil Ihre DEKRA-Mitglieds-Nummer.

Mitgliedsnummer ergänzen
Digitalabo ab 1,88 Euro* pro Monat

* Jahrespreis 22,65 Euro, Preis für FERNFAHRER Flexabo Digital in Deutschland,flexible Laufzeit, jederzeit kündbar.

Weiter zum Kauf
Who is Who
Who is Who Nutzfahrzeuge 2019 WHO IS WHO Nutzfahrzeuge

Alle Hersteller, Zulieferer und Dienstleister für Nutzfahrzeugflotten.

Betriebsstoffliste 2022
Betriebsstoffliste 2022 Mehr als 2.500 Produkteinträge

Immer auf dem neuesten Stand: Die DEKRA Betriebsstoffliste 2022

Kostenloser Newsletter
eurotransport Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.