Schließen

Go for climate bei Große-Vehne

GV Trucknet kompensiert CO2 komplett

Logistiker René Große-Vehne und Ausdauersportlerin Camilla Kranzusch Foto: Carsten Nallinger

Ausdauersportlerin Camilla Kranzusch macht Station bei Logistiker René Große-Vehne. Mit Lkw-Flotte CO2-neutral unterwegs.

Beim Familienunternehmen Große-Vehne gab es am heutigen Montag, 30. September 2019, einiges zu feiern. Im Rahmen der Initiative „Go for climate“ legte die Klima-Aktivistin und Extremsportlerin Camilla Kranzusch einen Zwischenstopp auf dem Speditionshof in Kornwestheim ein. Die 24-Jährige ehemalige Deutsche Meisterin im Mountainbike ist aktuell rund 6.500 Kilometer zu Fuß unterwegs. Ihr Weg führt sie dabei durch acht Länder bis zu Zielpunkt – dem größten Solarkraftwerk der Welt in Marokko, genauer gesagt in Ouarzazate.

Kein Ablasshandel

Der Zwischenstopp war dabei keinesfalls zufällig gewählt. Große-Vehne unterstützt das Projekt Plant-for-the-Planet, das wiederum die besagte Aktion ins Leben gerufen hat, und ist seit 2018 klimaneutral unterwegs. Mit dem Zentrum für Nachhaltige Unternehmensführung (ZNU) stellte GV Trucknet alle CO2-Emissionen auf Null. Das heißt: Alle eigenen Emissionen der rund 850 ziehenden Einheiten und die etwa 60.000 Quadratmeter umfassenden Logistikflächen aller nationalen Unternehmen werden komplett kompensiert.

Möglich ist dies durch eine umfassende Aufforstung. „Wo unsere Einflussmöglichkeiten enden, kompensieren wir mit dem Pflanzen von Bäumen, da wir uns unserer Verantwortung in puncto Klimaschutz bewusst sind und dieser bereits heute gerecht werden wollen“, erklärte Gesellschafter René Große-Vehne. Den Begriff Ablasshandel findet er in diesem Zusammenhang unpassend: „Natürlich sind wir aktuell auch weiterhin mit Diesel-Fahrzeugen unterwegs. Wir sparen jedoch Emissionen ein, wo immer es geht.“ Wo das nicht geht, gelte es andere Wege zu beschreiten. So hat das Unternehmen aktuell bereits rund 80.000 Bäume gepflanzt. Ziel ist es, in den nächsten drei Jahren diese Zahl auf über eine Million Bäume zu erhöhen.

Nachahmer gesucht

In diesem Zusammenhang steht auch der Besuch von Camilla Kranzusch. Seit dem 6. September 2019 ist sie unter dem Motto „Go For Climate“ zumeist zu Fuß unterwegs. Die Route führt über Deutschland, Österreich, die Schweiz, Italien, Monaco, Frankreich und Spanien. Auf ihrem Treck besucht Camilla Kranzusch Unternehmen, die klimaneutral wirtschaften und beispielsweise durch das Pflanzen von Bäumen einen freiwilligen Beitrag zum Klimaschutz leisten. „Sowohl die Klimakrise als auch die Lösungen müssen global gedacht werden“, sagte sie. Mit ihrer Aktion erhofft sie sich, dass es viele Unternehmen Große-Vehne gleichtun.

Unsere Experten
Jan Bergrath Jan Bergrath Journalist
Experte für Flottenmanagement und angewandte Mobilitätsangebote Rolf Lübke Flottenmanagement und Mobilitätsangebote
Aktuelle Fragen Arbeitszeit: Anfahrt zum Stellplatz Ist die Anfahrt zum Lkw-Stellplatz Arbeitszeit? Digitacho (Nachrüstpflicht) Gibt es eine Digitaltacho-Nachrüstpflicht für alte Lkw? Ziffer 95 und Überführungsfahrten Brauche ich die Ziffer 95 für Überführungsfahrten?
Diesel-Dieter am Nürburgring
Element Teaser Marginal TGP Aktionspakete und Gewinnchancen zum TGP

Jetzt sichern!

FERNFAHRER Reporter App
Element Teaser Reporter App Die Foto-Community für Fahrer und Lkw-Fans

Jetzt App für iOS oder Android herunterladen!

Betriebsstoffliste 2020
Element_Teaser_BL_2020 Mehr als 2.500 Produkteinträge

Immer auf dem neuesten Stand: Die DEKRA Betriebsstoffliste 2020

Kostenloser Newsletter
eurotransport Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

Who is Who
Who is Who Nutzfahrzeuge 2019 WHO IS WHO Nutzfahrzeuge

Alle Hersteller, Zulieferer und Dienstleister für Nutzfahrzeugflotten.

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.