Schließen

Gebrüder Weiss zieht Bilanz für 2021 Logistiker wächst in allen Bereichen

Gebrüder Weiss Firmenzentrale Foto: Gebrüder Weiss

Der Logistiker Gebrüder Weiss steigert den Umsatz im Ausnahmejahr 2021 um 43 Prozent. Air & Sea-Bereich ist der Treiber.

Der Logistikdienstleister Gebrüder Weiss erwirtschaftete im vergangenen Geschäftsjahr nach eigenen Angaben einen vorläufigen Nettoumsatz von 2,54 Milliarden Euro. Das entspricht einer Steigerung von 43 Prozent gegenüber dem Vorjahr (2020: 1,77 Milliarden Euro). Über 70 Prozent dieses Umsatzwachstums stammen nach Unternehmensangaben aus dem Air & Sea-Bereich.

Corona war für Gebrüder Weiss ein als Umsatztreiber

Der Grund hierfür liegt in der Coronakrise: Wegen des weltweiten Laderaummangels waren die Frachtraten der Reedereien und Fluggesellschaften um ein Vielfaches angestiegen. Die Weiterverrechnung dieser Kosten trug maßgeblich zum Umsatzplus des Logistikers bei – führte nach eigenen Angaben aber auch zu besonderen Herausforderungen: „2021 war erneut ein Ausnahmejahr und geprägt von hoher Volatilität. Die Imbalance aus geringem Frachtraumangebot und hoher Nachfrage hatte drastische Auswirkungen. Nur mit hohem Aufwand und großem Einsatz ist es uns gelungen, für unsere Kunden trotz der Kapazitätsengpässe geeignete Transportlösungen zu realisieren“, erklärt Wolfram Senger-Weiss, Vorsitzender der Geschäftsleitung bei Gebrüder Weiss.

Übernahme von Ipsen Logistics macht sich bezahlt

Einen wichtigen Entwicklungsschritt für das weltweite Netzwerk stellte die Ende 2020 getätigte Übernahme des Ipsen Logistics-Geschäfts in Deutschland, Polen und Malaysia dar. Insgesamt erzielte der Unternehmensbereich Air & Sea und Logistik einen Umsatz von etwas mehr als einer Milliarde Euro (2020: 470 Millionen Euro).

Landverkehr und Logistik legen ebenfalls zu

Der Bereich Landverkehr und Logistik schloss laut Gebrüder Weiss mit einem Umsatzplus von 16 Prozent auf 1,3 Milliarden Euro (2020: 1,1 Milliarden Euro) ab. Zur Effizienzsteigerung haben dabei nach Unternehmensangaben neue Technologien bei Transportplanung, Disposition und Frachtvermessung beigetragen. Eine Intermodalverbindung von Wien in das deutsche Ruhrgebiet wurde eingeführt. In allen Produktbereichen des Landverkehrs wurden demnach neue Sendungsrekorde erzielt. Rund 1,74 Millionen Home-Delivery-Sendungen stellte Gebrüder Weiss an Endkunden in Österreich sowie mehreren Ländern Osteuropas zu (2020: 1,37 Millionen Sendungen).

Lesen Sie auch Wasserstoff-Lkw von Gebrüder Weiss H2-Lkw bei Gebrüder Weiss 70.000 Kilometer ohne CO2
Unsere Experten
Carsten Nallinger Carsten Nallinger Lkw-Navigation
Daniel Stancke, CEO von Jobmatch.me Daniel Stancke Experte für Recruiting
Aktuelle Fragen Arbeitszeit: Anfahrt zum Stellplatz Ist die Anfahrt zum Lkw-Stellplatz Arbeitszeit? Digitacho (Nachrüstpflicht) Gibt es eine Digitaltacho-Nachrüstpflicht für alte Lkw? Ziffer 95 und Überführungsfahrten Brauche ich die Ziffer 95 für Überführungsfahrten?
Betriebsstoffliste 2022
Betriebsstoffliste 2022 Mehr als 2.500 Produkteinträge

Immer auf dem neuesten Stand: Die DEKRA Betriebsstoffliste 2022

Kostenloser Newsletter
eurotransport Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

Who is Who
Who is Who Nutzfahrzeuge 2019 WHO IS WHO Nutzfahrzeuge

Alle Hersteller, Zulieferer und Dienstleister für Nutzfahrzeugflotten.

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.