Schließen

Fünf-Punkte-Plan von Minister Scheuer

100 Millionen Euro fürs Lkw-Parken

Parkplatznot Foto: Gˆtz Mannchen

Für das Jahr 2020 plant Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer 100 Millionen Euro für besseres Lkw-Parken an Autobahnen ein.

Diese Summe umfasst alle Baukosten der Verkehrsanlagen, unter anderem auch Erdarbeiten, Beleuchtung und Lärmschutz.

Ein „Fünf-Punkte-Plan für besseres Lkw-Parken“ umfasst darüber hinaus den verstärkten Einsatz telematischer Parkverfahren, Reduzierung des Lkw-Parksuchverkehrs durch den Einsatz von Parkleitsystemen, optimierte Nutzung des vorhandenen Lkw-Parkraums sowie die Prüfung neuer Parkraummodelle in Autobahnnähe.

„Unsere Lkw-Fahrer sorgen dafür, dass Handel und Wirtschaft in Deutschland in Bewegung bleiben. Sie sind jedes Jahr Zehntausende Kilometer auf den Autobahnen unterwegs. Das ist ein anstrengender Job – erholsame Pausen sind umso wichtiger“, betont der Minister.

Es fehlen 30.000 Lkw-Parkplätze

Durch den Einsatz des telematischen Kolonnen- und Kompaktparkens sollen Lkw auf vorhandenen Flächen künftig verdichtet parken können, plant das Ministerium. Im Idealfall könne demnach bereits vorhandener Lkw-Parkraum um bis zu 50 Prozent gesteigert werden – bei gleichem Flächenverbrauch. Erste Anlagen telematischer Parkverfahren sind bereits in Bayern und Rheinland-Pfalz in Betrieb. Weitere Projekte sind in Baden-Württemberg, Hessen, Nordrhein-Westfalen und im Saarland in Planung.

Einsatz von Parkleitsystemen

Die Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt) erstellt unter Begleitung einer Bund-Länder Arbeitsgruppe auf Initiative des BMVI ein Konzept für ein bundeseinheitliches Lkw-Parkleitsystem (PLS) auf Autobahnen. Hierbei soll die Vernetzung aller derzeit verfügbaren digitalen Informationen vorangetrieben werden.

Optimierte Nutzung vorhandenen Lkw-Parkraums

Pkw-Fahrer rasten überwiegend tagsüber, Lkw-Fahrer überwiegend nachts. Durch die Freigabe der Pkw-Stellflächen für Lkw in den Nachtstunden kann nach Ansicht des BMVI zusätzlicher Lkw-Parkraum nachts geschaffen werden.

Lkw-Parkraum in Autobahnnähe

Bislang werden neben der Bundesautobahn Lkw-Stellplätze in Gewerbegebieten von privaten Investoren gebaut und nach wirtschaftlichen Gesichtspunkten betrieben (Autohöfe). Ein wichtiger Baustein zur Lösung der Lkw-Parkplatzproblematik kann laut BMVI die finanzielle Förderung von privaten Investitionen sein. Das BMVI arbeitet zurzeit an einer Förderrichtlinie für Lkw-Stellplätze im Nahbereich von Autobahn-Anschlussstellen, insbesondere im Bereich von Industrie- und Gewerbegebieten.

Unsere Experten
Jan Bergrath, Experte für Fahrerthemen Jan Bergrath Journalist
Experte für Flottenmanagement und angewandte Mobilitätsangebote Rolf Lübke Flottenmanagement und Mobilitätsangebote
Aktuelle Fragen Digitacho (Nachrüstpflicht) Gibt es eine Digitaltacho-Nachrüstpflicht für alte Lkw? Ziffer 95 und Überführungsfahrten Brauche ich die Ziffer 95 für Überführungsfahrten? LNG/LPG (Unterschied) Warum LNG statt LPG?
Diesel-Dieter am Nürburgring
Element Teaser Marginal TGP Aktionspakete und Gewinnchancen zum TGP

Jetzt sichern!

FERNFAHRER Reporter App
Element Teaser Reporter App Die Foto-Community für Fahrer und Lkw-Fans

Jetzt App für iOS oder Android herunterladen!

Betriebsstoffliste 2020
Element_Teaser_BL_2020 Mehr als 2.500 Produkteinträge

Immer auf dem neuesten Stand: Die DEKRA Betriebsstoffliste 2020

Kostenloser Newsletter
eurotransport Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

Who is Who
Who is Who Nutzfahrzeuge 2019 WHO IS WHO Nutzfahrzeuge

Alle Hersteller, Zulieferer und Dienstleister für Nutzfahrzeugflotten.

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.