Marken
Themen
Artikel
Häufige Fragen
Videos
Who is Who
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Verbrauch

Fünf Prozent weniger auf einen Schlag

Rückgewinnung, Rankine-Prozess, Verbrauch Foto: Hersteller

Die Rückgewinnung der Wärme aus dem Abgas erlaubt es, den Verbrauch eines schweren Lkw deutlich zu senken. Das Spritspar-Potenzial durch den sogenannten Rankine-Prozess ist größer als viele andere Technologien es mittelfristig ermöglichen.

12.09.2013 Thomas Rosenberger

Traditionelle Verbesserungsmaßnahmen am Dieselmotor sind aufgrund vielfacher Optimierungsmaßnahmen wie Verminderung der inneren Reibung und Verbesserung der Verbrennung weitgehend ausgeschöpft. Oder geringen Zuwächsen bei der Effizienz eines Diesels stehen immense Kosten gegenüber. Ein vergleichsweise großes Spritspar-Potenzial bei annehmbaren Kosten steckt dagegen in der Nutzung der Abwärme. Heute gehen ungefähr 40 Prozent der Energie aus dem Dieselkraftstoff noch über Abwärme verloren. Diese lässt sich über den sogenannten Rankine-Prozess zumindest teilweise zurückgewinnen. Laut Heimo Schreier, Produktmanager Nutzfahrzeugantriebe beim Entwicklungsdienstleister AVL List, lässt sich der Verbrauch eines schweren Lkw im  Fernverkehr so auf einen Schlag um fünf Prozent verringern. Keine andere Maßnahme verspricht derzeit ein solch großes Potenzial. Bis 2018 könnte die Technologie nach seriösen Schätzungen serienreif sein. Schreier gibt in seinem Vortrag während des 2. lastauto omnibus-Zukunftskongress am 24. und 25. September 2013 in Ludwigsburg eine Übersicht über die Möglichkeiten der Abgaswärmenutzung, typische Anwendungsfälle sowie die aktuellen Herausforderungen der jeweiligen Technologie. Alle Informationen zur Veranstaltung und Anmeldung finden Sie hier.

Neues Heft
FF 09 2018 Titel
Heft 09 / 2018 4. August 2018 Heftinhalt anzeigen Jetzt kaufen
Kostenloser Newsletter
eurotransport.de Webshop
WhatsApp-Newsletter