Formula Truck

Überraschungs-Champion ist Scania-Pilot Andrade

Formula Truck Foto: Formula Truck 7 Bilder

Das hätte kein Krimi-Drehbuchautor besser inszenieren können: Über mehrere Läufe scheint Felipe Giaffone mit seinem VW als alter und neuer Meister der brasilianischen Formula Truck festzustehen - da holt sich Scania-Mann Roberval Andrade zuerst beim Finale in Brasilia die Pole und dann den Sieg. 

Das Rennen war ungeheuer spannend, und fünf Mal wechselte während des Rennverlaufs die Führung in der Meisterschaft zwischen Giaffone und Andrade. Eigentlich hätte der vierte Platz für Giaffone gereicht, wenn er ihn denn auch bei der Zwischenwertung schon gehabt hätte. Aber kurz vor der Zwischenwertung (in Brasilien wird in einem Rennen zwei Mal  gewertet!) wurde Giaffone von Mercedes-Pilot Wellington Cirino überholt und damit hatte er einen Punkt weniger, als er für die Meisterschaft gebraucht hätte. 

Endabrechnung; Strich drunter, Überraschung: Giaffone und Andrade sind punktgleich (176), Dritter ist „Spielverderber“ Wellington Cirino, allerdings mit respektablem Abstand. Jetzt muss der Blick ins Regelwerk helfen: Bei Punktgleichheit hat gewonnen, wer die meisten Siege eingefahren hat. Und das war in diesem Jahr Scania-Mann Roberval Andrade. Deshalb hat der die Fahrermeisterschaft geholt, der Top-Favorit, VW-Fahrer  Giaffone ist „nur“ Zweiter. 

In der Markenmeisterschaft hat Volkswagen aber seinen Titel verteidigt. Mit 398 Punkten wurde hier der Titel vor Scania (341 Punkte) und Mercedes (332 Punkte) eingefahren.Dabei half auch die gute VW-Teamleistung im letzten Rennen mit den Plätzen vier, fünf, sechs und acht.

Unsere Experten
Jan Bergrath, Experte für Fahrerthemen Jan Bergrath Journalist
Harry Binhammer, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Harry Binhammer Fachanwalt für Arbeitsrecht
Truck Sport präsentiert von
Element Teaser Truck Sport Die ganze Welt des Truck Sports auf eurotransport.de

Truck Race, Truck Trial und Truck Rallye