Schließen

Förderprojekt

EU fördert nachhaltige Logistik

Gruppenfoto GS1-Germany Foto: Standardisierungsorganisation GS1 Germany

Die Europäische Union (EU) will nachhaltige Logistik durch ein eigenen Förderprojekt vorantreiben: Unter dem Namen NexTrust sollen Logistikkooperationen entlang der gesamten Wertschöpfungskette gefördert werden, um effizientere und nachhaltigere Logistikprozesse zu schaffen, schreibt die Standardisierungsorganisation GS1 Germany.

Ziel des 42 Monate dauernden Projekts ist es demnach, in insgesamt 21 Pilotprojekten die Anzahl der genutzten Verkehrsmittel um 20 Prozent und CO2-Emmissionen durch die intelligente Kombination der Verkehrswege Luft, Schiene, Straße und Wasser um 50 Prozent zu senken. Ein weiteres Ziel ist die um 50 Prozent stärkere Auslastung der Transportmittel, etwa durch die gemeinsame Bündelung von Transporten. Laut GS 1-Germany nehmen bereits 30 Unternehmen teil, die zusammen ein Frachtvolumen von gut einer Millionen Lkw-Transporten pro Jahr in Europa bewegen. Als Mitglied des NexTrust-Konsortiums sucht GS 1 Germany noch Unternehmen, die in einem Beirat den an den Pilotprojekten beteiligten Unternehmen zur Seite stehen.

Interessierte Unternehmen wenden sich dazu an Bettina Bartz (bartz@gs1-germany.de; Telefon 0221-94714-439).

Unsere Experten
Jan Bergrath, Experte für Fahrerthemen Jan Bergrath Journalist
Carsten Nallinger Carsten Nallinger Lkw-Navigation
Aktuelle Fragen Warentransit Schweiz Gibt es für den Transitverkehr durch die Schweiz für bestimmte Waren Beschränkungen?
Kostenloser Newsletter
Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

eurotransport.de Webshop
Web Shop Content Teaser Der neue Webshop für die, die es bringen.

Truckliteratur, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.

WhatsApp-Newsletter
Whatsapp Logo Nachrichten direkt aufs Smartphone

eurotransport.de bietet jetzt einen kostenlosen WhatsApp-Newsletter.