Schließen

Flutkatastrophen-Management

Große Hilfsbereitschaft – miese Koordination

Talke startet Trinkwassertransport in Katastrophengebiet Foto: Talke Gruppe

Die Hilfsbereitschaft angesichts der Flutkatastrophe in Deutschland ist umwerfend groß. Sehr problematisch ist aber offenbar die schlechte Koordination seitens der Behörden und Ministerien.

„Wir können die uns vorliegenden hochqualifizierten Hilfsangebote kaum unterbringen“, sagte Marcus Hover vom Verband Verkehrswirtschaft und Logistik Nordrhein-Westfalen (VVWL). Es gebe keine kompetenten Ansprechpartner, so der stellvertretende Hauptgeschäftsführer.

Keine Antworten auf Hilfsangebote

„Ich kann gar nicht schlimm genug schildern, wie viele Schreiben ich an Ministerium, Bezirksregierung, Feuerwehr oder Katastrophenschutz und wen auch immer geschickt habe“, sagt Hover. Es komme ein netter Dankesbrief zurück, und dann passiere nichts mehr, niemand melde sich. Er habe vier Tage lang herumtelefoniert um mehrere Tanks mit je 1.000 Litern Trinkwasser irgendwo loszuwerden, dann habe er sie per Zufallskontakt in letzter Minute in eine Region in Not schicken können. Das sei aber nur ein Beispiel von vielen.

Bagger, Stapler und Schuttcontainer verfügbar

„Wir haben Hilfsangebote vorliegen für Bagger, Stapler oder Schuttcontainer, es gibt Menschen, die anpacken wollen“, schildert Hover. „Und ich bin verzweifelt auf der Suche nach jemandem, der mir qualifiziert sagen kann, wo akuter Bedarf ist.“ Jede Gemeinde müsse aber für sich sorgen, und das föderale System komme in dieser Katastrophe an seine Grenzen, so sein Eindruck. „Selbst wenn wir ein lebensrettendes Medikament hätten, würde es in der Flut von Angeboten einfach untergehen.“ Der Einsatzleiter vor Ort, der versuche, ein Haus am Einsturz zu hindern, könne sich um alles andere nicht auch noch kümmern.

BAG könnte bei Naturkatastrophe koordinieren

Dabei könnte das Bundesamt für Güterverkehr (BAG) bei einer Naturkatastrophe nach dem Verkehrsleistungsgesetz offenbar die Koordination übernehmen. „Dies wird bei Naturkatastrophen, besonders schweren Unglücksfällen … angewandt“, heißt es auf der Internetseite des BAG. Zweck dabei wäre die Sicherung von ausreichenden Verkehrsleistungen. Aber das Bundesamt kann nicht von sich aus aktiv werden. Dazu bedürfte es einer Anweisung aus dem Bundesverkehrsministerium, bei dem zuvor betroffene Länder vorstellig geworden wären.

Amt ist vorbereitet - wurde aber nicht beauftragt

Ein Sprecher des BAG sagte auf Nachfrage: „Ich bin nicht darüber informiert, dass bei uns angefragt worden ist.“ Bislang sei das Amt mit der Situation in den betroffenen Bundesländern nicht befasst, es habe aber für solche Szenarien geplante Abläufe - also Notfallpläne - in der Schublade. Ein Sprecher des Berliner Verkehrsministeriums konnte sich zu einer möglichen Koordination durch das BAG nicht äußern. Immerhin konnte das Amt eine Mautbefreiung für die Transporte von Hilfsgütern wie Lebensmitteln und Sachspenden verkünden. Und in Nordrhein-Westfalen ist Marcus Hover hin- und hergerissen „zwischen dem Horror, den die einzelnen Betroffenen erleben und der unglaublich großen, herzerwärmenden Hilfsbereitschaft, die von allen Seiten ankommt“.

Video zum Thema
Lkw und Radlader beim Räumen der Hochwasserschäden in der Eifel
Profis helfen! [RELIVE]
Unsere Experten
Carsten Nallinger Carsten Nallinger Lkw-Navigation
Daniel Stancke, CEO von Jobmatch.me Daniel Stancke Experte für Recruiting
Aktuelle Fragen Arbeitszeit: Anfahrt zum Stellplatz Ist die Anfahrt zum Lkw-Stellplatz Arbeitszeit? Digitacho (Nachrüstpflicht) Gibt es eine Digitaltacho-Nachrüstpflicht für alte Lkw? Ziffer 95 und Überführungsfahrten Brauche ich die Ziffer 95 für Überführungsfahrten?
DEKRA Zukunftskongress Nutzfahrzeuge
DEKRA Zukunftskongress Nutzfahrzeuge Infos + Anmeldung

Nutzfahrzeugtechnik I Digitalisierung I Letzte Meile

Betriebsstoffliste 2021
Element_Teaser_BL_2020 Mehr als 2.500 Produkteinträge

Immer auf dem neuesten Stand: Die DEKRA Betriebsstoffliste 2021

trans aktuell-Symposien 2021
trans aktuell-Symposien 2021 Infos & Anmeldung

Alle Termine, Themen und Gastgeber für 2021 auf einen Blick

Kostenloser Newsletter
eurotransport Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

Who is Who
Who is Who Nutzfahrzeuge 2019 WHO IS WHO Nutzfahrzeuge

Alle Hersteller, Zulieferer und Dienstleister für Nutzfahrzeugflotten.

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.