FlixBus expandiert in die USA

Fernbusnetz startet an der Westküste

Foto: FlixBus

FlixBus erobert die USA: Ab dem 31. Mai geht das Fernbusnetz des jungen Unternehmens an der Westküste von Amerika an den Start. Zunächst konzentriert sich das Team um Geschäftsführer André Schwämmlein auf Kalifornien, Arizona und Nevada.

Vor fünf Jahren begann FlixBus in Deutschland mit der Revolution des Fernbusmarktes – jetzt sind die USA dran. Metropolen wie Los Angeles, Las Vegas, Phoenix, Tucson und San Diego sollen schon ab dem 31. Mai bis zu neunmal täglich angesteuert werden.

Auch weitere Linien kündigt FlixBus bereits an. Geschäftsführer André Schwämmlein hat ambitionierte Ziele und will bis Ende des Jahres "1.000 tägliche Verbindungen in den USA" launchen.

Tickets ab 2,99 US-Dollar

"Niemand hätte vor fünf Jahren bei unserem Start in Deutschland gedacht, dass wir mit FlixBus Reisen in ganz Europa revolutionieren werden. In den USA fangen wir wieder bei Null an. Aber wir sind überzeugt, dass wir uns auch hier als grüne Alternative zum Auto etablieren können," so Schwämmlein.

FlixBus setzt auch in den USA voll auf die Digitalisierung und lockt die Kunden mit dynamischen Preisen. Tickets sind ab 2,99 US-Dollar erhältlich und können über die neue Plattform www.FlixBus.com oder per App gekauft werden.

Wachstum in Europa

Während FlixBus in den USA gerade erst an den Start geht, steuern die grünen Fernbusse in Europa schon 1.600 Ziele in 27 Ländern an. Bis Ende 2018 sollen hier 350.000 tägliche Verbindungen stehen – das entspricht einem Zuwachs um 30 Prozent. Höhere Takte und neue Haltestellen sollen FlixBus noch attraktiver machen.

Auch die neuen FlixTrain-Strecken sollen früher als geplant erweitert werden. Demnach steht schon bald eine zweite Verbindung auf der Trasse Berlin-Stuttgart. Auch neue Ziele an Nord- und Ostsee werden saisonal mit FlixTrain erreichbar sein.

Aktuelle Fragen Tageskontrollblätter Können die Lenk- und Ruhezeiten über Tageskontrollblätter aufgezeichnet werden?
Kostenloser Newsletter
Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

eurotransport.de Webshop
Web Shop Content Teaser Der neue Webshop für die, die es bringen.

Truckliteratur, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.

WhatsApp-Newsletter
Whatsapp Logo Nachrichten direkt aufs Smartphone

eurotransport.de bietet jetzt einen kostenlosen WhatsApp-Newsletter.