FERNFAHRER LIVE Sendung #50

Sprachrohr für Lkw-Fahrer

Foto: Montage: ETM Verlag

FERNFAHRER LIVE geht zum 50igsten Mal auf Sendung. Ab 17 Uhr diskutieren unsere Experten im Livestream unter www.fernfahrer.de/live. Der Branchentalk mit Christina Petters und Jan Bergrath kommt ab sofort im 14tägigen Rhythmus. Das Thema heute: Brexit – Rückblick und Ausblick auf den Gütertransport.

Grund zum Feiern gibt es eigentlich nicht. Schließlich hat uns die Corona-Pandemie seit vielen Monaten fest im Griff. Vor allem die Lkw-Fahrer leiden unter erschwerten Bedingungen und unzumutbaren Zuständen. Daraus entwickelten Jan Bergrath, freier Autor des FERNFAHRER und Christina Petters; Notfallseelsorgerin, das Konzept für FERNFAHRER LIVE. Ihr Ziel: Lkw-Fahrer zu unterstützen und ihnen ein Forum zu geben. Die erste Sendung startete am 2. April 2020 im Livestream auf Facebook und wird seither vom ETM Verlag und Mercedes-Benz Trucks unterstützt. Heute um 17 Uhr geht die 50igste Sendung an den Start. Damit beginnt auch ein neuer 14tägiger Rhythmus.

Brisante Themen im Livestream

Im Mittelpunkt stehen die täglichen Herausforderungen der Lkw-Fahrer, politischen Lösungen wie das Mobilitätspaket, gesundheitliche Probleme oder technische Themen, etwa Abbiege- und Notbremsassistenten – und seit der zweiten Welle, spielt nun auch wieder die Corona-Krise und deren Auswirkungen eine große Rolle. Dabei ist die Gästeliste von FERNFAHRER LIVE lang und prominent: Insgesamt diskutierten mehr als 100 Lkw-Fahrer, zahlreiche Spediteure und Disponenten, Vertreter von Verbänden wie Prof. Dirk Engelhard (BGL), namhafte Experten wie Rechtsanwalt Harry Binhammer und viele mehr im Livestream auf Facebook über verschiedene brennende Themen.

Lkw-Chaos in Südengland

Die 50igste Sendung von FERNFAHRER LIVE blickt heute um 17 Uhr auf das Lkw-Chaos in Südengland über Weihnachten 2020 zurück und wagt einen Ausblick auf den Gütertransport nach Großbritannien nach dem Brexit. Mit dabei sind: Helmut Huhn, Fahrer der Spedition Maintaler, der im Chaos vor Dover strandete, dessen Chef Markus Grenzer, Geschäftsführer der Spedition Maintaler, Mario Mertel, ein 24jähriger Speditionskaufmann der Spedition Diez, der gleich bei seiner ersten Tour auf der M 20 kalt erwischt wurde. Dazu ist Horst Kottmeyer geladen, Geschäftsführer des UK-Spezialisten, er hatte 32 Lkw im Stau stehen. Komplettiert wird die Runde mit Prof. Dirk Engelhard, BGL-Vorstand und dem Logistikberater Götz Bopp, der den Brexit-Vertrag genau kennt.

Alle Folgen von FERNFAHRER LIVE finden Sie unter www.fernfahrer.de/live.

Unsere Experten
Jan Bergrath Jan Bergrath Journalist
Harry Binhammer, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Harry Binhammer Fachanwalt für Arbeitsrecht
Aktuelle Fragen Bullenfänger illegal? Sind Bullenfänger in Deutschland erlaubt? Arbeitszeit: Anfahrt zum Stellplatz Ist die Anfahrt zum Lkw-Stellplatz Arbeitszeit? Digitacho (Nachrüstpflicht) Gibt es eine Digitaltacho-Nachrüstpflicht für alte Lkw?
Betriebsstoffliste 2021
Element_Teaser_BL_2020 Mehr als 2.500 Produkteinträge

Immer auf dem neuesten Stand: Die DEKRA Betriebsstoffliste 2021

Kostenloser Newsletter
eurotransport Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.