Fahrzeugpremiere mit zwei Radständen

BPW stellt neuen E-Lkw BAX vor

Foto: Jockel Stretz

BPW Bergische Achsen hat im Rahmen seiner Veranstaltungsreihe "Wiehler Forum" Premiere seiner neuen elektrischen Lkw-Marke gefeiert. Erstes Fahrzeug der Marke BAX ist ein 7,5 Tonner mit drei Tonnen Zuladung.

"Die Achse ist der neue Motorraum", sagte Markus Schell, geschäftsführender Gesellschafter der BPW Bergischen Achsen, bei der Premiere vor den Gästen des Wiehler Forums. Laut Schell münden in der neuen E-Lkw-Marke Bax die Erfahrungen, die der Achsenhersteller gemeinsam mit dem Passauer Unternehmen Paul Nutzfahrzeuge beim Umbau von Verbrenner in E-Fahrzeuge gesammelt hat. Erheblich haben demnach auch die Ideen und Vorschläge von Kunden zur Entwicklung des BAX beigetragen.

BAX mit Reichweite bis zu 200 Kilometer

Das erste Fahrzeug der Marke BAX ist ein 7,5 Tonner mit elektrischem Achsantrieb und wahlweise zwei Batteriepakete mit Kapazitäten von 84 oder 126 kWh. Damit ist nach BPW-Angaben unter realen Alltagsbedingungen eine Reichweite von bis zu 200 Kilometern möglich. Auch bei der Ladetechnik bietet der BAX die Wahl - geladen werden kann mit 22 kW AC oder 100 kW DC, je nachdem, welche Ladeinfrastruktur zur Verfügung steht. Mit 100 kW DC lädt der BAX bei einem Ladestand von 20 Prozent in 40 Minuten auf 80 Prozent. Mit Kofferaufbau und Ladebordwand wird eine Zuladung von drei Tonnen möglich, ab Verkaufsstart im Frühjahr sind zwei verschiedene Radstände - 3465 und 4475 Millimeter - lieferbar.

Aktuelle Fragen Bullenfänger illegal? Sind Bullenfänger in Deutschland erlaubt? LNG/LPG (Unterschied) Warum LNG statt LPG? Tageskontrollblätter Können die Lenk- und Ruhezeiten über Tageskontrollblätter aufgezeichnet werden?
Betriebsstoffliste 2021
Element_Teaser_BL_2020 Mehr als 2.500 Produkteinträge

Immer auf dem neuesten Stand: Die DEKRA Betriebsstoffliste 2021

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.