Schließen

Transportwelt

Neuer Führerschein für Helfer

Foto: Foto: photo 5000/Fotolia.com

Der Weg ist frei. Junge Helfer bei Feuerwehr, Rettungsdienst oder dem Katastrophenschutz müssen nicht den C1-Führerschein machen, um ein Einsatzfahrzeug bis 4,75 Tonnen fahren zu können. Die spezifische Ausbildung und Prüfung zum Fahren der Einsatzfahrzeuge soll weniger aufwändig  und auch deutlcih preiswerter sein als ein üblicher C1-Führerschein. Wolfgang Tiefensee, Bundesverkehrsminister, hat sich für eine entsprechende Ausnahmegenehmigung beim Fahren für Einsatzfahrzeuge ausgesprochen.  Mit der Gewichtsgrenze von 4,75 Tonnen bewegt sich die neue Regel nach Angaben des Bundesverkehrsministeriums innerhalb des europäischen Rechts. Rund 100.000 Fahrer der Freiwilligen Feuerwehren profitieren von der Neuregelung. Bundesweit können 16.000 Fahrzeuge der Freiwilligen Feuerwehr damit gefahren werden.

Unsere Experten
Harry Binhammer, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Harry Binhammer Fachanwalt für Arbeitsrecht
Rechtsanwalt Matthias Pfitzenmaier Matthias Pfitzenmaier Fachanwalt für Verkehrsrecht
Aktuelle Fragen Bullenfänger illegal? Sind Bullenfänger in Deutschland erlaubt? Arbeitszeit: Anfahrt zum Stellplatz Ist die Anfahrt zum Lkw-Stellplatz Arbeitszeit? Digitacho: Bereitschaft trotz Ladezeit Chef droht mit Abmahnung, wenn wir den Fahrtenschreiber beim Abladen nicht auf Bereitschaft stellen.
Betriebsstoffliste 2021
Element_Teaser_BL_2020 Mehr als 2.500 Produkteinträge

Immer auf dem neuesten Stand: Die DEKRA Betriebsstoffliste 2021

Kostenloser Newsletter
eurotransport Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

Who is Who
Who is Who Nutzfahrzeuge 2019 WHO IS WHO Nutzfahrzeuge

Alle Hersteller, Zulieferer und Dienstleister für Nutzfahrzeugflotten.

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.